HP baut Angebot für Desktop as a Service aus

von Alina Brack

20. Februar 2018 - HP ergänzt sein Desktop-as-a-Service-Angebot mit neuen Analysefunktionen zur Endpunktverwaltung und mit Möglichkeiten zur Aufbewahrung von Geräten.

Vor einigen Tagen hat HP sein im Sommer 2016 lanciertes Device-as-a-Service (DaaS)-Angebot um Apple-Geräte wie Macs, iPhones oder iPads erweitert (Swiss IT Magazine berichtete). Nun ergänzt HP das Angebot für Kunden und Partner erneut. Laut Mitteilung bestehen die Erweiterungen des Device-as-a-Service aus vorhersagenden analytischen Funktionen und aus einem verbesserten Warenautomat oder Schliessfach namens HP Tech Café Market, die den IT-Support vereinfachen sollen.

Die erweiterten Funktionen zur Echtzeit-Hardwareanalyse sowie zur Geräteverwaltung erlaube Unternehmen, die Hardwareleistung zu analysieren, potentielle Probleme zu erkennen und korrigierende Massnahmen durchzuführen, verspricht HP. Diese Funktionen stehen mit DaaS ab sofort für Geräte mit Windows, Android, iOS und MacOS bereit.

HP Tech Café Market Enhanced bietet derweil als Warenautomat oder Schliessfachschrank die Möglichkeit, Geräte aufzubewahren, Geräte auszugeben oder für Reparaturen anzunehmen. Mitarbeiter können somit rund um die Uhr auf Zubehör zugreifen oder Geräte verstauen, die für einen Austausch oder eine Reparatur vorgesehen sind. Darüber hinaus erledigt HP auch den Bestellprozess sowie das Auffüllen und Reporting für den Kunden.

Copyright by Swiss IT Media 2019