Freier DNS-Server 9.9.9.9 für mehr Sicherheit im Netz

von Luca Cannellotto

21. November 2017 - Die Global Cyber Alliance hat einen neuen, kostenlosen DNS-Server mit der Adresse 9.9.9.9 aufgeschaltet. Dieser filtert Webseiten nach der X-Force-Liste von IBM, die rund 40 Milliarden Seiten enthält, die den Rechner eines Nutzers kompromittieren können.

Die 2015 gegründete Global Cyber Alliance (GCA) hat einen kostenlosen DNS-Server aufgeschaltet, der gefährliche Webseiten aus dem Web filtert und dadurch die Nutzer schützt. Unter der IPv4-Adresse 9.9.9.9 können sich die Nutzer über den DNS-Server der GCA mit dem Internet verbinden. Dazu muss die Adresse in den Einstellungen der jeweiligen Netzwerkverbindung hinterlegt werden.

Die Webseiten in der Datenbank werden aufgrund der Referenzliste der Sicherheitsabteilung X-Force Research von IBM gefiltert. Diese enthält rund 40 Milliarden Einträge von potentiell gefährlichen Websites, die Malware enthalten und verteilen oder dazu genutzt werden, um an persönliche Daten der Nutzer zu gelangen.

Die GCA wurde ursprünglich auf Initiative des New York County District Attorney Cyrus Vance vom Center for Internet Security (CIS) und der Londoner Polizei gegründet, um die Cyber-Kriminalität zu bekämpfen. Der neue DNS-Server soll Internetnutzern eine einfach Methode an die Hand geben, ihre Rechner und ihre Daten zu schützen, ohne auf eine lokal installierte Lösung zurückgreifen zu müssen.

Copyright by Swiss IT Media 2019