Start-up-Förderprogramm Kickstart Accelerator kommt erfolgreich zum Abschluss

von René Dubach

17. November 2017 - Das von Digitalswitzerland initiierte Start-up-Förderprogramm Kickstart Accelerator endet erfolgreich. Die Jungunternehmen konnten über 30 Partnerschaften mit Konzernen wie CS, Swisscom oder Coop schliessen.

Das elfwöchige Start-up-Förderprogramm Kickstart Accelerator konnte dieser Tage erfolgreich abgeschlossen werden. Im Rahmen des von Digitalswitzerland initiierten und von Impact Hub Zürich durchgeführten Förderprogramms sind 20 Start-ups sowie ein Intrapreneur-Team von Swisscom und Axa Winterthur für elf Wochen in den Co-Working-Space Kraftwerk in Zürich gezogen, um sich unternehmerische Unterstützung von Schweizer Konzernen wie CS, Swisscom oder Coop zu erschliessen. Wie die Macher jetzt melden, hat das Programm über 30 Proof of Concepts (PoCs) und Partnerschaften hervorgebracht. Dabei lag der Fokus auf den Bereichen Fintech, Food, Smart Cities sowie Robotics & Intelligent Systems.

Im Bereich Fintech resultierten 14 Partnerschaften, wobei sich hier Credit Suisse, Ey, Helsana, PWC, Swisscom und UBS als Partner zur Verfügung stellten. Weitere vier Partnerschaften konnten im Bereich Food geschlossen werden, wobei hier auf die Unterstützung von Coop, Migros und Raiffeisen gezählt werden konnte. Sieben Kooperationen entstanden im Smart-Cities-Umfeld mit Swisscom, der Stadt Bern und der Empa als Partner, während im Bereich Robotic eine Partnerschaft geschlossen werden konnte mit Coop als Protagonisten.

Copyright by Swiss IT Media 2019