Bitcoin-Konkurrent Ethereum gewinnt an Marktanteil

von Simon Wegmüller

1. Juni 2017 - Die Kryptowährung Bitcoin erhält zunehmend Konkurrenz. So ist der Wert von Ether, der Ethereum-Blockchain zugehörigen Währung, in den letzten Tagen auf einen Rekordwert gestiegen und könnte laut Analysten Bitcoin bis Ende 2018 sogar überholen.

Die Kryptowährung Bitcoin, welche letzten Monat einen neuen Rekordwert von Rund 2000 US-Dollar erreichte, bekommt zunehmend Konkurrenz. So stehen mit Ethereum und Ripple zwei alternative Blockchain-Technologien zur Verfügung, welche laut Analysten Bitcoin in Zukunft das Leben schwer machen könnten.

Die zu Ethereum zugehörige Währung Ether erreichte in den letzten Tagen einen neuen Rekordwert von rund 235 US-Dollar. Am 17. Mai waren es noch rund 90 Dollar gewesen. Seitdem ist der Wert der Währung in die Höhe geschossen. Über die letzten 3 Monate gesehen stieg der Wert von Ether sogar um 1400 Prozent an. Olaf Carlson-Wee, CEO des Cryptocurrency Hedgefonds Polychain Capital, liess gegenüber "Bloomberg" verlauten, dass Ether Bitcoin bis Ende 2018 sogar übertreffen könnte. So sei das Ethereum Entwickler-Ecosystem viel umfangreicher als jenes von Bitcoin und entwickle sich sehr, sehr schnell.

Ethereum zieht ausserdem immer mehr die Aufkmerksamkeit der Industrie auf sich. Dies weil die Eterheum-Blockchain nicht nur zum Austausch von Geld benutzt werden kann. Da die Technologie Nutzern komplexe Handlungsmöglichkeiten in einer geteilten und dezentralisierten Umgebung ermöglicht, wäre es denkbar, dass die Blockchain zur universell-zugänglichen Maschine zur Geschäftsabwicklung werden könnte.

Copyright by Swiss IT Media 2019