Falschmeldungen made in Switzerland

von Ann-Kathrin Schäfer

28. November 2016 - Auch hier in der Schweiz verbreiten Webseiten wie "Alles Schall und Rauch" gezielt Fake News, um Stimmung zu machen. In sozialen Medien verzeichnen die Seiten zum Teil zahlreiche Fans.

Auch in der Schweiz werden Fake News, also absichtlich falsche Nachrichten, online produziert und verbreitet. Dies zeigen aktuelle Recherchen der "Sonntagszeitung". Zu den Seiten, die Artikel schreiben, um falsche Tatsachen in die Welt zu setzen, gehören gemäss dem Bericht hierzulande mitunter die Webseiten "We are change", "Swiss Propaganda" und "Alles Schall und Rauch". Der Betreiber der letzten soll täglich bis zu sechs Artikel ins Netz stellen, die etwa den Untergang der EU prognostizieren oder einen Krieg des Westens mit Russland. Auf Facebook folgen der Seite, die im gesamten deutschsprachigen Raum aktiv ist, 12’000 Fans.

Verbreitet werden von solchen Newsseiten nie getätigte Zitate berühmter Persönlichkeiten und Verschwörungstheorien wie etwa die Verstrickung der Schweizer Medien mit US-amerikanischen Geheimdiensten.

Google und Facebook haben nach zahlreicher Kritik dazu, die Mitverantwortung für die Verbreitung von Fake News zu tragen, mittlerweile Massnahmen verkündet. So will Google den Webseitenbetreibern die Werbung streichen, um ihre Einnahmen einzudämmen. Und Facebook-Chef Mark Zuckerberg will neu Fake News gezielter herausfiltern und löschen (Swiss IT Magazine berichtete).

Copyright by Swiss IT Media 2019