Google Translate zum Jubiläum mit neuen Funktionen

von Andrea Luca Späth

12. Mai 2016 - Der Übersetzungsdienst von Google feiert sein zehnjähriges Bestehen mit einigen Neuerungen. Zudem hat der Suchmaschinenriese angekündigt, Werbung für Kredite mit horrenden Zinsen zu verbieten.

In einem Blogbeitrag hat Google das zehnjährige Jubiläum vom Übersetzungsdienst Translate gefeiert und gleichzeitig einige Neuerungen angekündigt. Zu diesen gehört Tap-to-Translate-Funktion für Android, mit welcher nicht mehr zwischen zwei Apps gewechselt werden muss, sondern der Translator jederzeit in einem separaten Pop-up-Fenster verfügbar ist. Als weitere Neuerung soll der Offline-Modus nicht mehr nur Android-Nutzern, sondern auch allen iOS-Nutzern zur Verfügung stehen. Als dritte Neuerung hat der Suchmaschinenriese angekündigt, dass die Funktion Word Lens jetzt auch für Chinesisch verfügbar ist. Mit Word Lens lassen sich Texte fotografieren und in Echtzeit übersetzen. So sollen sich mit Word Lens Speisekarten, Verkehrsschilder oder andere gedruckte Texte übersetzen lassen.

Daneben hat Google angekündigt, dass demnächst Werbungen für Kredite mit extrem hohen Zinsen auf der Suchmaschinenoberfläche verboten werden. So will das Unternehmen seine Nutzer vor Überschuldung schützen. Die Regelung tritt am 13. Juli in Kraft, bis dahin dürfen Geldverleiher, die beispielsweise eine Rückzahlung binnen 60 Tagen verlangen, noch auf Google werben.

Copyright by Swiss IT Media 2019