Quickline expandiert in die Ostschweiz

von René Dubach

28. August 2015 - Der Ostschweizer TV-, Internet- und Telefonie-Anbieter RKO Signal ist Quickline beigetreten. Damit erweitert der Quickline-Verbund sein Einzugsgebiet auf 410'000 Schweizer Haushalte.

Der Internet-, Telefonie- und TV-Anbieterverbund Quickline stärkt seine Position in der Ostschweiz und meldet den Beitritt von RKO Signal. RKO ist ein in den Kantonen Thurgau und St. Gallen tätiger Triple-Play-Anbieter und versorgt rund 10'000 Haushalte in 15 Gemeinden mit Internet-, Telefonie- und TV-Anschlüssen. Durch die Partnerschaft kommen RKO-Kunden in den Genuss neuer TV-Funktionen wie Replay-TV oder Video-on-Demand sowie Mobile TV und Cloud-Lösungen. Die Einbindung der RKO-Klientel soll noch im dritten Quartal erfolgen, wie einer Quickline-Meldung zu entnehmen ist.

Der Quickline-Verbund ist der drittgrösste TV-Anbieter und der viertgrösste Internet- und Telefonie-Anbieter der Schweiz. Durch den Beitritt der RKO besteht der Verbund mittlerweile aus 23 unabhängigen Netzbetreibern und versorgt über 410'000 Schweizer Haushalte mit seinem multimedialen Angebot.

Copyright by Swiss IT Media 2019