Jeder fünfte Mobilcomputer ist ein Netbook

18. Februar 2009 - Im vierten Quartal 2008 machten Netbooks in der EMEA-Region 20 Prozent des Gesamtmarktes für Mobilcomputer aus. Am meisten Netbooks verkaufte Acer, gefolgt von Asus und HP.

Netbooks haben sich im Mobile-Computing-Markt bestens etabliert. Laut den neuesten Zahlen von IDC machten Netbooks mit 3,6 Millionen Einheiten in der Verkaufsregion EMEA im vierten Quartal 2008 20 Prozent des Gesamtmarkts für mobile Computer aus. Im Privatkundenmarkt lag der Netbook-Anteil sogar bei 30 Prozent.


Innerhalb des Netbook-Marktes liegt Acer mit dem Aspire One 30,3 Prozent) an der Spitze. Eee-PC-Hersteller Asus folgt knapp dahinter mit einem Anteil von 28 Prozent. Die dritte Stelle nimmt HP mit dem Compaq Mini 700 und dem 2133 ein. Auch Samsung (6,4%) und Dell (4,3%) können einen nennenswerten Anteil für sich verbuchen. IDC rechnet auch für 2009 mit einem anhaltend dynamischen Netbook-Markt, der weiterhin zweistellig wächst.


Copyright by Swiss IT Media 2019