Huawei erwartet starken Rückgang im Smartphone-Absatz

Huawei erwartet starken Rückgang im Smartphone-Absatz

Huawei erwartet starken Rückgang im Smartphone-Absatz

(Quelle: Huawei)
17. Juni 2019 -  Der chinesische Technologiekonzern Huawei leidet weiter unter den Wirtschaftssanktionen von Seiten der USA. Nach neuesten Schätzungen könnten in der umsatzstarken Smartphone-Sparte 40 bis 60 Prozent des Umsatzes wegfallen.
Der chinesische Technologie-Produzent Huawei erwartet im laufenden Jahr einen starken Rückgang der Smartphone-Verkäufe, wie einem Bericht von "Bloomberg" zu entnehmen ist. Die Verkäufe könnten, wie es heisst, gar um 40 bis 60 Prozent einbrechen. Grund dafür sind die Wirtschaftssanktionen von US-Präsident Donald Trump, die im Rahmen des Wirtschaftsstreits zwischen China und den USA verhängt wurden und die dem Konzern schon seit geraumer Zeit das Leben schwer ("Swiss IT Magazine" berichtete anderem bereits hier und hier). Das Unternehmen wäge derzeit ab, das neueste Honor 20 bei schlechter Performance rasch wieder vom Markt zurückzuziehen, wie es mit Bezug auf interne Quellen weiter heisst. Huawei verzichtete derweil auf eine Stellungnahme zu den Gerüchten, die Lieferungen würden wie geplant fortgesetzt, liess ein Huawei-Sprecher verlauten. 2018 lieferte Huawei ein Total von 206 Millionen Smartphones aus, 2019 könnte sich diese Zahl scheinbar problemlos halbieren. (win)
Weitere Artikel zum Thema
 • Handelsstreit gefährdet Notebook-Geschäft von Huawei
 • Huawei hat Alternative zu Android im Köcher
 • Huawei geht in die Offensive

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/07
Schwerpunkt: Managed Document Services 2019
• Dokumente verwalten von MDS bis EIM
• ECM ist in der Schweiz ein Wachstumsmarkt
• MDS - Basis für den Wandel zum modernen Arbeitsplatz?
• Die Datensilos müssen weg
• Strategien für ein effizientes Output Management
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER