Mehr Power für KMU

Mehr Power für KMU

Artikel erschienen in IT Magazine 2018/09
Seite 2

Kabelsalat

Auf die Frage nach aktuellen Trends sind sich die Hersteller fast durchgängig einig: Die Anforderungen bezüglich Netzwerkkapazität wachsen rasant. Michael Müller von D-Link erklärt: "Ein deutlicher Trend – auch bei KMU – liegt vor allem in der Steigerung der Leistungsfähigkeit von Netzwerken", und führt aus, dass besonders die Vernetzung von Produktionskapital und die hohe Leistungsfähigkeit von Endgeräten wie Multi-Gigabit-Access-Points diese Entwicklung vorantreiben. Ein wichtiges Stichwort hierbei ist Multi-Gigabit, um Datenübertragungen von bis zu 10 Gb/s erreichen zu können. Der zweite Faktor der Leistungsfähigkeit ist die Stromversorgung über das Netzwerkkabel. Power over Ethernet wird, gerade mit der Anbindung der Produktion an das Netzwerk, immer wichtiger. Grössere PoE-Budgets und Skalierbarkeit sind hier also ebenfalls zentral und können ein wichtiges Kaufargument für KMU sein.

Eine interessante Entwicklung, die ebenfalls mehrfach angesprochen wird, ist die Verkabelung des Netzwerkes bei KMU. Während Multi-Gigabit-­Access-Points das Kabel für die Netzwerkverbindungen obsolet werden lassen könnten, steigt der Anspruch an Kabel in Zukunft durch den IoT- und PoE-Trend jedoch wieder an. Evan Davis von Trendnet spricht diesbezüglich von einem Umdenken, das bei der Installation stattfinden muss, da die Dichte der Verkabelung sinken muss, weil durch den Stromfluss die Hitzeentwicklung ansteigt.

Mehr Power

Wie schon erwähnt sehen viele der Hersteller für die Zukunft eine starke Entwicklung des Cloud-Managements für KMU-Switches und Networking im Allgemeinen voraus. Viele halten teil­weise auch schon entsprechende Angebote bereit. So rüsteten nach Cisco nun auch Netgear und D-Link mit entsprechenden Produkten nach. Beinahe herstellerübergreifend ist dagegen die Ankündigung von Switches mit Multi-Gigabit-Kapazität und grösseren PoE-Budgets.

Vorläufig, so scheint es, müssen sich Schweizer KMU primär mit den wachsenden Ansprüchen an ihre Netzwerke auseinandersetzen und zusehen, wie sie dem neuen Bedürfnis nach mehr Leistung gerecht werden können. (win)
Vorherige Seite  
Seite 2 von 2

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/03
Schwerpunkt: Sicherheit für die Inhouse-Infrastruktur
• Proaktive und intelligente IT-Sicherheit für KMU
• Security-Konzepte für BYOD
• Universelle Bedrohungsabwehr
• Marktübersicht: Umfassender Schutz für Endgeräte
• Fallbeispiel: Security für die Schokoladenfabrik
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER