Meierhans meint: Virtualisierung senkt IT-Kosten mittelfristig nicht

Meierhans meint: Virtualisierung senkt IT-Kosten mittelfristig nicht

27. Mai 2009 -  Auch Kolumnist Daniel Meierhans setzt sich in der aktuellen Infoweek-Ausgabe mit dem Thema Virtualisierung auseinander und kommt zum Schluss, dass die IT-Kosten mittelfristig nicht sinken werden.

Virtualisierung ist eine gute Sache, bringt sie doch mehr Flexibilität, eine höhere Ausfallsicherheit und spart Rechenressourcen. Dennoch ist Infoweek-Kolumnist Daniel Meierhans überzeugt, dass sich die IT-Kosten in den Unternehmen mit Virtualisierung mittelfristig nicht senken lassen. So führe eine Virtualisierung der IT in den meisten Fällen zu hohen Anfangsinvestitionen und erhöht die Anforderungen an die IT-Administratoren. Welche Herausforderungen und Probleme die erhoffte Kostensenkung weiter verhindern oder verzögern können, erfahren Sie in der aktuellen Infoweek-Ausgabe 6.

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/07
Schwerpunkt: Managed Document Services 2019
• Dokumente verwalten von MDS bis EIM
• ECM ist in der Schweiz ein Wachstumsmarkt
• MDS - Basis für den Wandel zum modernen Arbeitsplatz?
• Die Datensilos müssen weg
• Strategien für ein effizientes Output Management
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER