Novell und Intel arbeiten gemeinsam an Moblin

Novell und Intel arbeiten gemeinsam an Moblin

8. Mai 2009 -  Das Moblin-Projekt wird weiter gefördert. Novell hat eine Partnerschaft mit Intel bekannt gegeben und ein Moblin-basiertes Produkt in Aussicht gestellt.

Anfang April hat Intel die Führung am Moblin-Projekt an die Linux Foundation abgegeben (Infoweek berichtete), kündigte aber gleichzeitig an, weiter gross an der Moblin-Entwicklung zu arbeiten. Das tut man seit neustem zusammen mit Novell, das seinerseits seit letztem Jahr Mitglied der Moblin-Community ist. Die beiden Unternehmen gaben heute eine Partnerschaft zur Förderung der offenen, mobilen Linux-Plattform bekannt.

Novell hat im Rahmen dieser neuen Zusammenarbeit ein Moblin-basiertes Produkt für Netbooks in Aussicht gestellt. Ausserdem wird man in Taiwan die Novell Open Labs gründen, die mit dem Taiwan Moblin Enabling Center (MEC) gemeinsam an Moblin entwickeln sollen. Novell erhofft sich von Moblin einiges. Laut CEO Ron Hovsepian stellen solche mobile Plattformen und Netbooks einen grossen Wachstumsmarkt dar.

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/09
Schwerpunkt: Herausforderung Datenmigration
• Datenmigration: Ein strategisches Projekt
• Erfolgreiche Datenmigration: So geht’s
• Marktübersicht: Partner für die Datenfracht
• Aus zwei mach eins
• Die Altdaten bei Migrationen in den Griff bekommen
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER