Google Maps zeigt neu Bus-Verspätungen

Google Maps zeigt neu Bus-Verspätungen

30. Juni 2019 -  In Google Maps lässt sich neu in Echtzeit anzeigen, ob Busse im öffentlichen Verkehr Verspätung haben. Dazu lässt sich auch das voraussichtliche Passagieraufkommen anzeigen.
Google Maps zeigt neu Bus-Verspätungen
(Quelle: Google)
Google will das Leben der Benutzer von öffentlichen Verkehrsmitteln angenehmer gestalten hat hierfür im Kartendienst Maps weltweit zwei neue Features eingeführt. Wie der Konzern via Blog-Beitrag bekanntgibt, zeigt Google Maps ab heute bei Bus-Verbindungen auch solche Verzögerungen an, wo von den lokalen Verkehrsbetrieben noch keine Echtzeit-Informationen zur Verfügung stehen. Die Informationen berechnet Google aufgrund der aktuellen Verkehrsbedingungen auf den betreffenden Strecken.

Die zweite Funktion betrifft das voraussichtliche Aufkommen der Fahrgäste: Maps-Anwender sehen neu, zu welchen Zeiten mit wie vielen Passagieren im Zug oder im Bus zu rechnen ist. Die Grundlage hier bilden Daten zum Passagieraufkommen vergangener Fahrten. Letztere Funktion ist allerdings zumindest was die Züge anbelangt nichts Neues. Die SBB liefern entsprechende Informationen bereits seit längerem über den Online-Fahrplan. (rd)
Weitere Artikel zum Thema
 • Google Maps zeigt ÖV-Verkehrsdaten in Echtzeit
 • Google Maps erhält Zeitplanungsfunktion

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/07
Schwerpunkt: Managed Document Services 2019
• Dokumente verwalten von MDS bis EIM
• ECM ist in der Schweiz ein Wachstumsmarkt
• MDS - Basis für den Wandel zum modernen Arbeitsplatz?
• Die Datensilos müssen weg
• Strategien für ein effizientes Output Management
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER