Opacc übergibt Business-Notebooks an Luzerner Schule

Opacc übergibt Business-Notebooks an Luzerner Schule

Opacc übergibt Business-Notebooks an Luzerner Schule

(Quelle: Opacc)
12. Februar 2019 -  Die ausrangierten Business-Notebooks von Opacc finden in der Schule Rothenburg ein neues Zuhause. Dadurch erhalten die Schüler die Chance, mit Office 365 zu arbeiten.
Beim Luzerner Software-Hersteller Opacc wurden im letzten Herbst beim Umzug von Kriens in die neuen Büroräumlichkeiten nach Rothenburg die 130 Mitarbeiter mit neuer Hardware ausgestattet. Die neue Technologie ermögliche allen, überall am Standort flexibel zu arbeiten. Die ausrangierten Business-Notebooks sollten allerdings sinnvoll weiterverwendet werden, so die Idee von Opacc-CEO Beat Bussmann. Entsprechend wandte sich Marco Stuber, Lehrlingsverantwortlicher und Leiter interne Technik bei Opacc, im Herbst 2018 an die Schule Rothenburg und stiess auf grosses Interesse. In der Folge wurden intern bei Opacc 20 Notebooks neu aufgesetzt und mit verschiedenen Programmen ausgestattet. Die Programme wurden in Absprache mit der Schule Rothenburg evaluiert.

Am 11. Februar 2019 wurden die Notebooks schliesslich im Oberstufenschulhaus Rothenburg übergeben. Thomas Güttinger, Schulleiter Hermolingen: "Mit den Notebooks haben wir eine optimale Voraussetzung, um mit Office 365 zu arbeiten." Jeder Schüler ab der dritten Klasse erhält ein Office-365-Konto und damit die Möglichkeit, online in der Cloud zu arbeiten.

Zudem nutzte Opacc die Möglichkeit, bei der Übergabe den Lehrberuf Mediamatiker EFZ schmackhaft zu machen. Die Opacc-Lernenden Tanja Neckermann (3. Lehrjahr) und Flavio Waser (4. Lehrjahr) brachten den Schülern das Berufsbild näher und berichteten über ihre Ausbildung bei Opacc und die Chancen nach der Berufslehre. Opacc beschäftigt sich seit 22 Jahren mit der Ausbildung von Lernenden. Derzeit starten jedes Jahr zwei Mediamatiker EFZ. Marco Stuber, Lehrlingsverantwortlicher bei Opacc: "Bei uns geniessen die Mediamatiker abwechslungsreiche Tätigkeiten in den verschiedensten Fachbereichen und Kompetenz-Teams. Sie sollen am reellen, anspruchsvollen Berufsalltag teilnehmen." (abr)
Weitere Artikel zum Thema
 • Trovarit-Studie 2018: Opacc erneut mit Spitzenbewertung
 • Zahlreiche Neuerungen in OpaccERP 16.20
 • "Ein zuverlässiger Partner, kein säbelrasselnder"

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/07
Schwerpunkt: Managed Document Services 2019
• Dokumente verwalten von MDS bis EIM
• ECM ist in der Schweiz ein Wachstumsmarkt
• MDS - Basis für den Wandel zum modernen Arbeitsplatz?
• Die Datensilos müssen weg
• Strategien für ein effizientes Output Management
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER