Abuse.ch sorgt für Abschaltung von 100'000 Malware-Seiten

Abuse.ch sorgt für Abschaltung von 100'000 Malware-Seiten

Abuse.ch sorgt für Abschaltung von 100'000 Malware-Seiten

(Quelle: Abuse.ch)
24. Januar 2019 -  Im März 2018 startete das Cybersecurity-Nonprofit Abuse.ch ein Projekt namens URLhaus mit dem Ziel, kompromittierte Webseiten zu durchsuchen und zu zerstören, die zur Verbreitung von Malware verwendet wurden. Bis heute wurde das Web dadurch von mehr als 100'000 bösartigen Seiten gereinigt.
URLhaus ist eine Kooperation mit dem Ziel, das Web von bösartigen Seiten zu reinigen, an der bisher rund 265 Cybersicherheitsforscher beteiligt waren. Die vom Schweizer Nonprofit Abuse.ch im März 2018 lancierte Initiative vermeldet nun, dass seit dem Start täglich mehr als 300 malware-befallene Seiteneinträge eingegangen sind und insgesamt fast 100'000 Websites abgeschaltet wurden, die Schadsoftware verbreiteten.

Diese Zahl sei in diesem Monat zudem dramatisch gestiegen. Am 16. Januar haben sich die Berichte mit 701 mehr als verdoppelt. Zwei Malware-Stämme machen dabei einen erheblichen Teil der bisherigen Einsendungen aus. Heodo, ein Botnet, das häufig zum Starten von DDoS-Angriffen und zur Verbreitung zusätzlicher Malware verwendet wird, ist mit mehr als 16'000 Seiten auf der Blacklist führend. An zweiter Stelle steht Gozi, ein weit verbreitetes Spyware-Tool, das die Möglichkeit hat, Tastenanschläge aufzuzeichnen und Login-Daten aus Webbrowsern zu stehlen.

Abuse.ch hat einige zusätzliche Statistiken über seine bisherige Arbeit veröffentlicht. Einige der interessantesten beschäftigten sich mit der Reaktionsfähigkeit von Hosting-Providern auf der ganzen Welt. Details dazu sind auf dem Abuse.ch-Blog nachzulesen. (swe)
Weitere Artikel zum Thema
 • Crypto-Miner an der Spitze der Malware-Hitparade
 • Neueste Version von Malwarebytes bringt Windows 7 zum Absturz
 • Malware-Bedrohungen für Mac nehmen zu

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/07
Schwerpunkt: Managed Document Services 2019
• Dokumente verwalten von MDS bis EIM
• ECM ist in der Schweiz ein Wachstumsmarkt
• MDS - Basis für den Wandel zum modernen Arbeitsplatz?
• Die Datensilos müssen weg
• Strategien für ein effizientes Output Management
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER