1,5 Milliarden 5G-Anschlüsse bis 2024

1,5 Milliarden 5G-Anschlüsse bis 2024

1,5 Milliarden 5G-Anschlüsse bis 2024

(Quelle: Samsung)
28. November 2018 -  5G soll bis Ende 2024 mehr als 40 Prozent der Weltbevölkerung erreichen. Besonders Nordamerika und Nordostasien dürften dabei die Vorreiterrolle übernehmen.
Dem neuesten Eriscson Mobility Report zufolge soll 5G bis Ende 2024 mehr als 40 Prozent der Weltbevölkerung erreichen. Ganze 1,5 Milliarden Abonnements sollen bis dahin zusammenkommen. Zu den wichtigsten Faktoren für die 5G-Bereitstellung gehören laut dem Report die Erhöhung der Netzwerkkapazität, niedrigere Kosten pro Gigabyte und neue Use-Case-Anforderungen.

Es wird erwartet, dass Nordamerika und Nordostasien die 5G-Einführung anführen werden. In Nordamerika sollen 5G-Abonnements bis Ende 2024 voraussichtlich 55 Prozent der Mobilfunkabos ausmachen. In Nordostasien liegt die entsprechende Prognose bei mehr als 43 Prozent.

In Westeuropa wird prognostiziert, dass 5G bis Ende 2024 rund 30 Prozent der Mobilfunk-Abos in der Region ausmachen werden. Die Einführung der Narrowband-IoT- und Cat-M1-Technologien treibt derweil das Wachstum der Anzahl der IoT-Mobilfunkverbindungen weltweit an. Von den für 2024 prognostizierten 4,1 Milliarden Mobilfunk-IoT-Verbindungen wird ein Anteil Nordostasiens von 2,7 Milliarden erwartet. Unterschiedliche und sich entwickelnde Anforderungen in einer Vielzahl von Anwendungsfällen veranlassen Service Provider, sowohl Narrowband-IoT als auch Cat-M1 in ihren Märkten einzusetzen. (swe)
Weitere Artikel zum Thema
 • Sunrise nimmt in Laax 5G-Netz in Betrieb
 • Intel beschleunigt Bereitstellung von 5G-Modems
 • ETH findet Sicherheitslücken in 5G

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/05
Schwerpunkt: Storage & Data Analytics
• Storage Trends 2019
• All-Flash-Storage im Aufwind
• Wenn Multi-Cloud zum Standard wird
• Fallbeispiel: Von Cloud zu Cloud
• Machine Learning für mehr Sicherheit
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER