Adobe veröffentlicht Update für kritische Flash-Lücke

Adobe veröffentlicht Update für kritische Flash-Lücke

21. November 2018 -  Adobe hat einen Patch veröffentlicht, der eine kritische Lücke in Flash beheben soll. Diese ermöglicht es potentiellen Angreifern unter Umständen, die komplette Kontrolle über einen Rechner zu erlangen.
In Adobes Flash klafft eine kritische Lücke, der Adobe die Bezeichnung CVE-2018-15981 gegeben hat. Die Lücke soll es Angreifern ermöglichen, einen Rechner aus der Ferne anzugreifen und darauf Code auszuführen, indem die Nutzerrechte des Opfers dazu genutzt werden. Adobe gibt im Security Bulleting an, dass davon sämtliche Flash-Versionen bis und mit Version 31.0.0.148 betroffen sind, und zwar auf Windows, MacOS, Linux und Chrome OS.


Schwerwiegend ist die Lücke vor allem deshalb, weil die Angreifer für den Fall, dass der Nutzer auf dem betroffenen Rechner über Administratorenrechte verfügt, die komplette Kontrolle über den Rechner erlangen können. Adobe hat deshalb den Patch mit der Version 31.0.0.153 veröffentlicht, der ab sofort zum Download bereitsteht. (luc)
Weitere Artikel zum Thema
 • Adobe lanciert Creative Cloud 2019 und kündigt vollwertige iPad-Version von Photoshop an
 • Adobe patcht kritische Lücken in Digital Editions
 • Adobe stopft kritisches Leck in Acrobat und Reader

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/04
Schwerpunkt: IT-Weiterbildung in der Schweiz
• Weiterbildung in der IT: So unterstützen Schweizer Unternehmen ihre Mitarbeitenden
• "Unbedingt den Frauenanteil erhöhen"
• Durch Lernen zum Erfolg
• Marktübersicht: Höhere Fachschule - das Studium für IT-Praktiker
• Der Weg in die IT für Berufsumsteiger
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER