Pixel Slate und Google Home Hub angekündigt

Pixel Slate und Google Home Hub angekündigt

Pixel Slate und Google Home Hub angekündigt

(Quelle: Google)
10. Oktober 2018 -  Neben neuen Smartphones stellte Google zwei weitere Geräte vor: Das Chrome-OS-Convertible Pixel Slate und das Smart-Home-Gadget Google Home Hub.
Google stellte neben den neuen Pixel-3-Smartphones ("Swiss IT Magazine" berichtete) zwei weitere Hardware-Neuheiten vor: Zum einen das Chrome-OS-Convertible Pixel Slate und zum zweiten den Google Home Hub, ein Smart-Home-Assistent mit AI-Features.

Das Pixel Slate kommt mit einem 12,3-Zoll-Screen mit einer Auflösung von 3000 x 2000 Pixel und misst ohne Tastatur 7mm in der Dicke. Angetrieben wird es von einem i7-Intel-Celeron-Prozessor der achten Generation und hat zwischen 4 und 16 GB Arbeitsspeicher. Der interne Speicher ist mit 32 bis 256 GB bemessen. Vorne wie hinten finden sich 8-MP-Kameras, auf der Frontseite sogar in doppelter Ausführung für einen breiteren Blickwinkel. Beim Akku verspricht Google mit voller Batterie 12 Stunden Nutzung. Auf der Oberfläche läuft Google eigenes Chrome OS, welches dank Google-Play-Kompatibilität über die volle Breite an Android-Apps zugreifen kann. Der Pixel-Imprint-Knopf zum Einschalten des Gerätes dient ausserdem gleich noch als Fingerprint-Sensor zum Entsperren.

Wichtigstes Zubehör zum Pixel Slate sind das Tastatur-Cover, welches extra leises Tippen erlauben soll, sowie der kompatible Pixelbook Pen. Details zur Verfügbarkeit in Europa sind noch nicht bekannt, in den USA wird das Gerät noch dieses Jahr ab 599 Dollar erhältlich sein.
Der Google Home Hub hingegen ist weniger mobiler Natur und primär für die Verwendung im Eigenheim gedacht. Mit dem 7-Zoll-Screen und unauffälligem Design soll sich das Gerät, so Google, optimal in jeden beliebigen Haushalt integrieren lassen. Der Home Hub soll der ständige Begleiter für das Leben Zuhause sein: So verfügt der Hub über bis zu sechs verschiedene Tagesplanfunktionen für die ganze Familie, welche übrigens auf die Sprachfarbe der interagierenden Person reagieren können. Nettes Detail: Aus Datensicherheitsgründen verzichtet Google auf eine Kamera am Home Hub.

Dank Anbindung an sämtliche Google Services wie etwa Maps und den Kalender soll der Home Hub den Benutzer durch seinen Tag begleiten. Mit Schnittstellen zu Geräten von mehr als 1000 Herstellern ist das Gadget ausserdem eine Steuerungskonsole für Smart-Home-Geräte und andere IoT-Anwendungen. Und schliesslich verbaut Google auch hier AI-Features, wie etwa, wenn der Home Hub als digitaler Bilderrahmen verwendet wird, der automatisch gute Bilder aus den eigenen Google Fotos Ordnern zeigt.

Verfügbar wird das Gerät in den Farben Chalk, Charcoal, Aqua und Sand sein, wird in den USA 149 Dollar kosten und dort ab dem 22. Oktober in den Regalen stehen. Preise und Verfügbarkeit für die Schweiz sind bisher nicht bekannt. (win)


Weitere Artikel zum Thema
 • Google stellt das Pixel 3 vor
 • Mehr Leaks: Google Pixel Slate Chromebook und Pixel-3-XL-Video
 • Google soll im Herbst ein neues Pixelbook vorstellen

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/10
Schwerpunkt: IT-Suport für KMU
• Passende IT-Support-Firma gesucht
• Arbeitsplatzmanagement im digitalen Zeitalter
• SLA in IT-Verträgen - Erfolgsfaktoren und Fallstricke
• Marktübersicht: IT-Support-Dienstleister aus der Schweiz
• Fallbeispiel: IT-Support aus der Ferne für Air Zermatt
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER