Google schiesst Inbox ab

Google schiesst Inbox ab

Google schiesst Inbox ab

(Quelle: Google)
13. September 2018 -  Google hat verlauten lassen, den Dienst Inbox einzustellen und sich stattdessen auf die Weiterentwicklung von Gmail zu konzentrieren.
Im Jahr 2014 hatte Google Inbox vorgestellt und damals als intelligenten Posteingang angepriesen, der sich an Dinge erinnern und relevante Informationen automatisch hervorheben soll. Nun wird Inbox eingestellt. Wie Google via Blog erklärt, sei Inbox ein grossartiger Platz für Experimente und für neue Ideen gewesen. Man habe aber in der Zeit seit 2014 viel darüber gelernt, wie man E-Mail besser machen könne, und habe zahlreiche Funktionen von Inbox in Gmail einfliessen lassen. Künftig wolle man das Thema fokussierter angehen und werde sich deshalb einzig auf Gmail konzentrieren. Als Folge daraus wird Inbox by Gmail – so der offizielle Name des Dienstes – Ende März 2019 eingestellt.

Gmail selbst hat erst im April dieses Jahres ein grosses Update erfahren, in dessen Rahmen zahlreiche Inbox-Funktionen integriert wurden. Für den Wechsel von Inbox zu Gmail hat Google einen sogenannten Transition Guide aufgesetzt, den es auch auf Deutsch gibt. (mw)
Weitere Artikel zum Thema
 • Googles Mail-App Inbox neu für alle erhältlich
 • Google bringt Inbox for Work
 • Google präsentiert Gmail-Nachfolger Inbox

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/09
Schwerpunkt: Security 2018
• Cyber-Angriffe entwickeln sich enorm schnell
• Den Tätern auf der Spur
• Viel hilft viel
• "Die eigene Gefährdung wird häufig unterschätzt"
• Marktübersicht: Schweizer Security-Dienstleister
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER