iOS 12 kommt am 17. September, MacOS "Mojave" am 24. September

iOS 12 kommt am 17. September, MacOS 'Mojave' am 24. September

iOS 12 kommt am 17. September, MacOS "Mojave" am 24. September

(Quelle: Apple)
13. September 2018 -  Apple wird die Version 12 von iOS sowie WatchOS 5 ab dem 17. September zum Download freistellen. Das neue MacOS wird es ab dem 24. September geben.
Rund um Apple Vorstellung von drei neuen iPhones und einer neuen Generation der Apple Watch wurde auch bekannt, ab wann die neuen Betriebssystem-Generationen zum Download bereitstehen. Beim iOS 12 wie auch beim WatchOS 5 wird es am 17. September soweit sein. iOS 12 wird dabei auf allen Geräten laufen, auf denen bereits das aktuelle iOS 11 installiert werden konnte – inklusive dem mittlerweile fünf Jahre alten iPhone 5S. Insbesondere auf älterer Hardware spricht das neue iOS eine verbesserte Performance. Die Kamera soll 70 Prozent schneller bereitstehen, das Keyboard 50 Prozent schneller, und Apps sollen auch unter hoher Belastung doppelt so rasch starten. Facetime wird neu mit bis zu 32 Leuten gleichzeitig möglich, es gibt Verbesserungen rund um AR und die Notifications, die Nutzung des Geräts kann besser kontrolliert (und beispielsweise für Kinder eingeschränkt) werden und es werden neue Möglichkeiten zum Teilen und Durchsuchen von Fotos versprochen. Ausserdem wird man mit der Version 12 Siri Shortcuts beibringen können, die Privatsphäre wird verbessert und eine Reihe von Apps wurden überarbeitet.

WatchOS 5 wiederum kommt mit neuen Workouts, zudem kann man gegeneinander in Trainings antreten, Podcasts halten Einzug auf die Uhr, es gibt eine neue Walkie-Talkie-Funktion, Siri soll smarter werden und die Benachrichtigungen wurden verbessert.
Ab dem 24. September stellt Apple dann auch die neue Version von MacOS bereit. Der Release 10.14 "Mojave" kommt mit einem neuen, systemübergreifenden Dark Mode, dynamischen Desktops, die sich abhängig von der Tageszeit verändern, oder Stacks, einer Funktion, die beim Managen von Files helfen soll. Gearbeitet wurde auch am Finder und am Zusammenspiel mit iOS, zudem gibt es nun erste iOS Apps auch für MacOS – namentlich News, Stocks, Home und Voice Memos. "Mojave" setzt einen Mac Baujahr Mitte 2012 und neuer voraus. (mw)
Weitere Artikel zum Thema
 • iOS 12 und Mojave vorerst ohne Facetime-Gruppenchats
 • iOS 12 macht iPhone 5S schneller
 • WWDC: Apple zeigt MacOS 10.14 Mojave

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/09
Schwerpunkt: Security 2018
• Cyber-Angriffe entwickeln sich enorm schnell
• Den Tätern auf der Spur
• Viel hilft viel
• "Die eigene Gefährdung wird häufig unterschätzt"
• Marktübersicht: Schweizer Security-Dienstleister
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER