AI für IT Operations - auch für CISAs eine echte Herausforderung!

AI für IT Operations - auch für CISAs eine echte Herausforderung!

Artikel erschienen in IT Magazine 2018/09
1. September 2018
Was immer genau DevOps ist – es ist in der heutigen Welt nicht mehr wegzudenken. Viel länger als DevOps beschäftigt uns schon Artificial Intelligence (AI); aber auch hier verfügen wir nur über ein begrenztes Verständnis über die möglichen und sinnvollen Anwendungen. Die Kombination der beiden eher schwierig fassbaren Themenfelder erschwert unser Verständnis noch mehr. Und wenn man dann noch berücksichtigt, dass AI erst durch die konsequente Nutzung riesiger Datenmengen und Machine Learning wirklich "abhebt", ist man erst recht verunsichert: wie sollen wir als IT-Prüfer oder Sicherheitsspezialisten all dies verstehen und dann sogar noch prüfen ­können?

Der spannende Artikel von Martin Andenmatten zeigt einmal mehr auf, wie unaufhaltsam sich unsere Informatik-Welt verändert. Mit der zunehmend rasanten Entwicklung fachlich Schritt zu halten, wird zu einer immensen ­Herausforderung.

Entsprechend verändert sich auch das Berufsbild des IT-Prüfers laufend. ISACA passt daher das CISA-Berufsbild (CISA = Certified Information Systems Auditor) regelmässig an die aktuellen Erfordernisse an. Im aktuell gültigen Berufsbild von 2016 haben die Technologien (wohl notgedrungen) etwas an Bedeutung verloren – es wird zunehmend Wert auf eher technologieunabhängige Fähigkeiten gelegt, welche dann jeweils auf die spezifischen Situationen angewandt werden müssen.

Das aktuelle internationale Zertifikat und CISA-Berufsbild deckt die 38 Aufgaben eines IT-Prüfers in fünf übergeordneten Themenbereichen ab: Es geht einerseits um die Prüfung von Informationssystemen (21%), Governance und Führung der IT (16%), Beschaffung, Entwicklung und Implementation von Informationssystemen (18%), Betrieb, Wartung und Dienstleistungsmanagement für Informationssystemen (20%) sowie Schutz von Informationswerten (25%), wobei die Zahlen in Klammern die Gewichtung der jeweiligen Themen darstellen.
Das ISACA Switzerland Chapter bietet eine solide Grundausbildung zum CISA an. Der CISA-Kurs wird jeweils im Sommer (Juni/Juli) als Kompaktkurs durchgeführt – mit einem strukturierten Selbststudium ab Februar und einem separaten Prüfungstraining im Spätherbst zur Vorbereitung auf die internationale Zertifikatsprüfung (insgesamt 14 Kurstage).

Der Kurs richtet sich an alle Personen, die sich mit Sicherheit, Kontrollierbarkeit und Ordnungsmässigkeit beschäftigen; welche Verantwortung tragen für IT oder IT-Governance; die COBIT kennen und anwenden wollen; die viel von Informatik verstehen resp. verstehen wollen (z.B. IT-Sicherheitsbeauftragte, Compliance-Officer, Infomatikrevisoren, IT-Projektleiter, Projektcontroller, ...)

Der durch ITACS Training AG wie auch Actagis im Auftrag des ISACA Switzerland Chapter durchgeführte Kurs vermittelt und vertieft theoretisches wie praktisches Fachwissen im breiten Feld von Risikomanagement und internen Kontrollen, bereitet aber auch intensiv auf die von ISACA organisierte CISA-­Prüfung vor.

Weitere Informationen:
Weitere Details zum CISA-Zertifikat und zur entsprechenden Ausbildung finden Sie auf www.isaca.ch.
Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/12
Schwerpunkt: Big Data im KMU
• Big Data: Ein etabliertes Modell mit hoher Dynamik
• Backup, aber wie?
• Datenmanagement gestern und heute
• Marktübersicht: Data-Analytics-Dienstleister
• Interview: "Daten sind der Lebenssaft"
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER