Magic Leap lanciert Mixed Reality Headset: Entwicklerversion für 2300 Dollar

Magic Leap lanciert Mixed Reality Headset: Entwicklerversion für 2300 Dollar

Magic Leap lanciert Mixed Reality Headset: Entwicklerversion für 2300 Dollar

(Quelle: Magic Leap)
8. August 2018 -  Magic Leap hat das mit Spannung erwartete One Creator Edition Headset vorgestellt, das von Entwicklern für satte 2295 Dollar bestellt werden kann. Die Verfügbarkeit ist aber arg beschränkt.
Magic Leap hat sein mit Spannung erwartetes Mixed Reality Headset vorgestellt. Lanciert wurde das Headset unter dem Namen Magic Leap One Creator Edition, adressiert werden damit vorerst Entwickler beziehungsweise Personen, die bereits sind, 2295 Dollar für die Entwickler-Hardware aufzuwerfen. Dabei ist das Headset arg beschränkt verfügbar. Bestellt werden kann es aktuellen nur von Personen, die in den sechs US-Grossstädten Chicago, LA, Miami, New York City, San Francisco (bzw. der Bay Area) und in Seattle wohnhaft sind. Alle anderen US-Interessierten können erst Reservationen für 200 Dollar tätigen, zur Verfügbarkeit ausserhalb der USA ist nichts bekannt.

Magic Leap One besteht als Stand-alone-Headset aus drei Komponenten: Dem Lightpack, quasi der Recheneinheit, der eigentlichen Brille Lightwear und Mission Control – dem Hand-Controller. Das Lightpack ist mit einem Nvidia Parker SoC mit insgesamt sechs Kernen und einer Nvidia Pascal GPU mit 256 Cuda-Cores bestückt, kommt mit 8 GB RAM und 128 GB Storage-Speicher und besitzt einen Akku, der bis zu drei Stunden halten soll. Connectivity wird via Bluetooth, WiFi und USB-C sichergestellt. Lightwear ist mit zahlreichen Sensoren ausgestattet und besitzt nebst Mikrophonen auch integrierte Lautsprecher. Der Controller schliesslich besitzt ein Touchpad, Positions-Tracking-Sensoren, diverse Buttons, einen integrierten Akku und einen LED-Ring.
Das Software-Angebot ist derweil noch bescheiden. Aktuell gibt es für Magic Leaps hauseigenes Mixed-Reality-Betriebssystem LuminOS neben einem Browser und einer Social App inklusive Avatar erst eine Handvoll Previews von Anwendungen, was unterstreicht, dass das Headset für Entwickler gedacht ist, die mit dem Lumin SDK eigene Apps schreiben wollen.

Weitere Informationen finden sich hier. (mw)
Weitere Artikel zum Thema
 • Magic Leap stellt Mixed Reality Headset vor



Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/07
Schwerpunkt: Unified Communication
• Der Wunsch als Vater des Gedankens
• Viel Potential mobiler UC-Lösungen bleibt ungenutzt
• Digitale Assistenten für smarte Meetings
• Marktübersicht: Die Telefonanlage wird virtuell
• Unternehmens­kommunikation in Zeiten von All IP
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER