Tensorflow nun offiziell für Raspberry Pi erhältlich

Tensorflow nun offiziell für Raspberry Pi erhältlich

Tensorflow nun offiziell für Raspberry Pi erhältlich

(Quelle: Raspberry Pi Foundation)
7. August 2018 -  Die neueste Version von Googles Machine-Learning-Plattform Tensorflow ist nun offiziell für Raspbian 9 erhältlich und somit auf der Raspberry-Pi-Plattform nutzbar.
Googles Machine-Learning-Plattform Tensorflow unterstützt nun offiziell den Mini-Computer Raspberry Pi. Wie Pete Warden, Software Engineer für Tensorflow, in einem Blogbeitrag erklärt, wolle man mit Tensorflow alle möglichen Plattformen abdecken und sei deshalb froh, dass diese dank der Hilfe der Raspberry Pi Foundation nun auch auf der beliebten Programmierumgebung wie schon auf Linux, MacOS, Windows, iOS und Android einsetzbar sei.

So kann Tensorflow 1.9 nun mit Hilfe von Python's Pip Package System direkt auf Raspbian 9 installiert werden. Bei dieser Version handelt es sich übrigens nicht um eine Implementierung von Tensorflow Light, die im November 2017 veröffentlicht wurde und für den Einsatz in mobilen Geräten konzipiert ist. (luc)
Weitere Artikel zum Thema
 • Google: Maschinelles Lernen für die Werbung
 • Google bringt mit Cloud AutoML intuitiven KI-Dienst
 • Google Tensorflow Lite bringt Machine Learning auf mobile Geräte

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/07
Schwerpunkt: Unified Communication
• Der Wunsch als Vater des Gedankens
• Viel Potential mobiler UC-Lösungen bleibt ungenutzt
• Digitale Assistenten für smarte Meetings
• Marktübersicht: Die Telefonanlage wird virtuell
• Unternehmens­kommunikation in Zeiten von All IP
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER