RSS soll aus Firefox verschwinden

RSS soll aus Firefox verschwinden

29. Juli 2018 -  Es scheint, als wolle die Mozilla Foundation den RSS-Reader aus Firefox entfernen. Damit wären auch die dynamischen Lesezeichen Geschichte.
RSS soll aus Firefox verschwinden
(Quelle: Pixabay)
Auf Bugzilla, der Bugtracking-Site der Mozilla Foundation, findet sich ein Eintrag beziehungsweise ein Draft eines Blog-Posts, wonach man sich entschlossen habe, den integrierten Feed-Support aus Forefox zu entfernen. Damit würde des RSS-Reader des Browsers Geschichte. Der Code sei veraltet, und man habe verschiedene Optionen geprüft, darunter auch eine Modernisierung. Allerdings würden 99,9 Prozent der Nutzer die Reader-Funktionalität für RSS- und Atom-Feeds nicht nutzen, darum habe mich sich dagegen entschieden.


Der RSS-Reader soll mit der Version 63 oder der Version 64 im Oktober oder im Dezember wegfallen. Konsequenzen hat die Streichung des RSS-Supports auch für die dynamischen Lesezeichen, die ebenfalls hinfällig werden. (mw)
Weitere Artikel zum Thema
 • Windows 10: Timeline-Funktion für Chrome und Firefox
 • Firefox Focus mit erweiterter Suchfunktion
 • Fenix: Mozilla entwickelt neuen Browser

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/07
Schwerpunkt: Unified Communication
• Der Wunsch als Vater des Gedankens
• Viel Potential mobiler UC-Lösungen bleibt ungenutzt
• Digitale Assistenten für smarte Meetings
• Marktübersicht: Die Telefonanlage wird virtuell
• Unternehmens­kommunikation in Zeiten von All IP
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER