Whatsapp schränkt Weiterleitung ein

Whatsapp schränkt Weiterleitung ein

Whatsapp schränkt Weiterleitung ein

(Quelle: Pixabay)
22. Juli 2018 -  Whatsapp beschränkt die Möglichkeit zur massenhaften Weiterleitung von Nachrichten. Die Zahl der Kontakte, an die eine Nachricht auf einmal weitergeleitet werden kann, wird auf 20 limitiert.
Whatsapp will gegen das massenhafte Weiterleiten von Nachrichten – wie es offenbar oft bei Falschmeldungen geschieht – vorgehen. Wie der Messenger-Dienst via Blog erklärt, kann eine Nachricht nicht mehr an beliebig viele Kontakte weitergeleitet werden, sondern maximal noch an deren 20 auf einen Schlag. Bereits vor rund zehn Tagen hat Whatsapp eingeführt, dass weitergeleitete Nachrichten gekennzeichnet werden, damit man festzustellen kann, ob eine Nachricht von einem Kontakt oder von jemand anderem verfasst wurde ("Swiss IT Magazine" berichtete). Nun erklärt Whatsapp zur Beschränkung von Weiterleitungen, dass Whatsapp als Messaging-App für den privaten Gebrauch konzipiert wurde, und dass man das Gefühl von Intimität eingegrenzt auf die eigenen Kontakte beibehalten wolle.

In Indien, wo laut Whatsapp Nachrichten, Bilder und Video noch deutlich häufiger weitergeleitet werden als in anderen Teilen der Welt, wie die Weiterleitung sogar auf fünf Kontakte eingeschränkt. Zudem wird dort der Quick-Forward-Button neben Medieninhalten entfernt. Wie unter anderem "Heise" schreibt, sollen sich in Indien Falschmeldungen in erster Linie via Whatsapp verbreiten – teils mit fatalen Folgen. (mw)
Weitere Artikel zum Thema
 • Neue Kontrollfunktion für Whatsapp
 • Nur-Lesen-Gruppen für Whatsapp
 • Whatsapp: Mehr Zeit, Mitteilungen zu löschen

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/10
Schwerpunkt: IT-Suport für KMU
• Passende IT-Support-Firma gesucht
• Arbeitsplatzmanagement im digitalen Zeitalter
• SLA in IT-Verträgen - Erfolgsfaktoren und Fallstricke
• Marktübersicht: IT-Support-Dienstleister aus der Schweiz
• Fallbeispiel: IT-Support aus der Ferne für Air Zermatt
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER