Google: Maschinelles Lernen für die Werbung

Google: Maschinelles Lernen für die Werbung

Google: Maschinelles Lernen für die Werbung

(Quelle: Google)
11. Juli 2018 -  Google lanciert neue Features für Werbetreibende. Google Werbung wird in Zukunft Machine Learning integrieren und selbst merken, welche Inhalte bei den Verbrauchern am besten ankommen.
Wie Google bekannt gegeben hat, wird Machine Learning auch Einzug in die Werbebranche halten. Dies teilt das Unternehmen in einem Blogartikel mit. Mit den responsiven Suchnetzwerk-Anzeigen können Kunden fortan bis zu 15 Anzeigentitel und vier Textzeilen für eine Anzeige einbinden. Der Google-Algorithmus sendet die Anzeige in verschiedenen Versionen und lernt selbst, welche Kombination am besten ankommt, ohne Zutun des Kunden. Die Werbetreibenden, die diese Technologie anwenden, so Google, bekämen bis zu 15 Prozent mehr Klicks auf ihren Anzeigen. Das Feature wird im Laufe der kommenden Monate aufgeschaltet.

Das zweite Feature nennt Google Anzeigenwirkung auf Markenbekanntheit maximieren. Damit soll die Effizienz von Youtube-Werbung gesteigert werden. Durch maschinelles Lernen werden bei der Smart-Bidding-Strategie die Gebote automatisch so angepasst, dass die Videoanzeigen den Nutzer während der gesamten Consumer Journey erreichen und sich positiv auf seine Markenwahrnehmung auswirken, so Google im Blog. Das Feature ist aktuell in der Beta und wird in den kommenden Monaten zur Verfügung stehen.

Mit dem Feature lokale Kampagnen sollen Anbieter schliesslich auch die Möglichkeit bekommen, mehr Ladenbesuche zu generieren, da der lokale Retail-Markt weiterhin sehr stark sei, so Google. Die Werbeanzeigen würden dabei automatisch so optimiert, dass mehr potentielle Kunden den Weg ins Geschäft finden sollen. Auch dieses Feature wird im Lauf der nächsten Monate allen Werbetreibenden weltweit zur Verfügung stehen.

Mehr Infos zu den neuen Funktionen mit maschinellem Lernen gibt's im Google Blog oder in der Keynote, die auf Youtube angeschaut werden kann. (win)
Weitere Artikel zum Thema
 • Facebook lockert Verbot für Kryptowährungs-Werbung
 • Google macht Google-Konto intuitiver
 • Google lanciert Auto Ads

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/11
Schwerpunkt: Rechenzentrumsland Schweiz
• Vom eigenen Rechenzentrum ins externe Datacenter
• Eine durchgängige Infrastruktur für alle Anwendungen
• Digitalisierung bietet Chancen für den Klimaschutz
• Die grossen US-Cloud-Anbieter erobern die Schweiz.
• Mega Datacenter in der Schweiz?
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER