Uber kann nicht mehr über Google Maps gerufen werden

Uber kann nicht mehr über Google Maps gerufen werden

Uber kann nicht mehr über Google Maps gerufen werden

(Quelle: Uber)
19. Juni 2018 -  Die Funktion, eine Uber-Fahrt direkt aus Google Maps heraus zu buchen, wurde entfernt. Gründe wurden weder von Google noch von Uber genannt.
Die Google-Maps-Funktion, mit der man eine Uber-Fahrt direkt aus der App heraus buchen konnte, ohne die Uber-App installiert zu haben, wurde entfernt. Weder Google noch Uber äusserten sich dazu, in der Google-Hilfe ist lediglich ein Satz zu finden, der dem Benutzer klar macht, dass dies nicht mehr möglich sei. Dies berichtet "Androidpolice".

Die Funktion wurde Anfang 2017 von Google lanciert und laut beworben, da sich die Benutzer somit die Nutzung der häufig kritisierten Uber-App ersparen konnten. Uber stand damals wegen aggressiven Tracking-Praktiken in der Kritik. Zu den Gründen zum Fehlen des Features kann man nur mutmassen. Alphabet hat als Mutterhaus von Google und Teilhaber von Uber-Konkurrent Lyft einen gewissen Interessenskonflikt in der Sache. Uber auf der anderen Seite dürfte daran interessiert sein, dass die eigene App genutzt wird, anstelle eines Ersatzes. (win)
Weitere Artikel zum Thema
 • Apple-Music und Maps bald für Webseiten verfügbar
 • Google Maps bringt neue Filterfunktion für Bewertungen
 • Zürcher Taxi-Unternehmen Yourtaxi mit Datenleck-Skandal

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/09
Schwerpunkt: Security 2018
• Cyber-Angriffe entwickeln sich enorm schnell
• Den Tätern auf der Spur
• Viel hilft viel
• "Die eigene Gefährdung wird häufig unterschätzt"
• Marktübersicht: Schweizer Security-Dienstleister
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER