Samsung plant eigene GPU

Samsung plant eigene GPU

Samsung plant eigene GPU

(Quelle: Samsung)
19. Juni 2018 -  Der koreanische Elektronikhersteller Samsung plant Berichten zufolge den Bau einer eigenen Grafikprozessoreinheit. Der Hersteller könnte damit seine Unabhängigkeit von Lieferanten entscheidend reduzieren.
Samsung plant offensichtlich die Entwicklung einer eigenen Grafikprozessoreinheit (GPU), dies berichtet "Winfuture.de" unter Bezug auf LinkedIn-Stelleninserate des Unternehmens. Damit würde sich Samsung zu einer sehr kleinen Gruppe von Herstellern gesellen, die den Grossteil der Halbfabrikate für mobile Geräte selbst produzieren kann und ein Design aus einer Hand bietet. Die einzige andere Firma, die aktuell so arbeiten kann, ist Apple. Bisher nutze Samsung lizenzierte GPU-Design von ARM und weiteren Lieferanten.

Eine Samsung-Managerin machte die GPU-Pläne bereits vor einigen Wochen bekannt, so "Winfuture.de". Die neuen Stellen sollen an Standorten in Kalifornien und Texas entstehen, als Mitglieder des Teams hätte Samsung auch Experten von Qualcomm, AMD und Nvidia abwerben können. (win)
Weitere Artikel zum Thema
 • Samsung-Smartphone mit faltbarem Display soll 2019 erscheinen
 • Intel will 2020 eigene Grafikkarten auf den Markt bringen
 • Schon wieder Probleme mit Android-Oreo-Update für Samsung Galaxy

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/09
Schwerpunkt: Security 2018
• Cyber-Angriffe entwickeln sich enorm schnell
• Den Tätern auf der Spur
• Viel hilft viel
• "Die eigene Gefährdung wird häufig unterschätzt"
• Marktübersicht: Schweizer Security-Dienstleister
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER