Deutsche Energieversorger unter Beschuss

Deutsche Energieversorger unter Beschuss

Deutsche Energieversorger unter Beschuss

(Quelle: Pixabay)
15. Juni 2018 -  Hackern ist es gelungen, in die Büro-Netzwerke deutscher Industriekonzerne einzudringen. Hinweise auf Zugriffe auf Produktions- oder Steuerungsnetzwerke liegen aktuell noch nicht vor.
Aktuell werden deutsche Energieversorger von Hackern angegriffen. Wie das deutsche Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) meldet, sind sie "Ziel einer grossangelegten weltweiten Cyber-Angriffskampagne". Man arbeite aktuell an einer Vielzahl von Verdachtsfällen und analysiere mit den betroffenen Unternehmen das Vorgehen der Angreifer. In einigen Fällen sei es gelungen, Zugriff auf Büro-Netzwerke der Unternehmen zu erlangen. Zudem habe man Spuren der Angreifer nachweisen können, die auf Angriffsvorbereitungen zur späteren Ausnutzung hindeuten würden, heisst es weiter. Allerdings würden zur Zeit noch keine Hinweise auf erfolgreiche Zugriffe auf Produktions- oder Steuerungsnetzwerke vorliegen.

Wie BSI-Präsident Arne Schönbohm warnt, ist es "womöglich nur eine Frage der Zeit ist, bis kritische Systeme erfolgreich angegriffen werden können". Und weiter: "Die Bedrohungslage im Cyber-Raum hat sich in den vergangenen Monaten deutlich zugespitzt und es gibt keinen Grund zur Annahme, dass sie sich entspannen wird." (rd)
Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/09
Schwerpunkt: Security 2018
• Cyber-Angriffe entwickeln sich enorm schnell
• Den Tätern auf der Spur
• Viel hilft viel
• "Die eigene Gefährdung wird häufig unterschätzt"
• Marktübersicht: Schweizer Security-Dienstleister
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER