Samsung soll Apple wegen iPhone-Patentverletzung 539 Millionen Dollar zahlen

Samsung soll Apple wegen iPhone-Patentverletzung 539 Millionen Dollar zahlen

Samsung soll Apple wegen iPhone-Patentverletzung 539 Millionen Dollar zahlen

(Quelle: Samsung)
28. Mai 2018 -  Eine US-Jury hat entschieden, dass Samsung 539 Millionen Dollar an Apple für das Kopieren von patentierten Smartphone-Funktionen zahlen soll.
Nach fast fünf Tagen der Beratungen entschied eine US-Jury am Donnerstag, dass Samsung Electronics 539 Millionen Dollar an Apple für das Kopieren von patentierten Smartphone-Features zahlen soll, was eine jahrelange Fehde zwischen den Technologieunternehmen in die Endphase bringt.

Seit 2011 kämpfen die beiden Smartphone-Giganten wegen der Behauptung, Samsung habe das geistige Eigentum von Apple verletzt, als es eine Handvoll Geräte herstellte, darunter das Original Galaxy S 4G, das Galaxy S2 und das Droid Charge.

Das Urteil wurde im Rahmen eines Wiederaufnahmeverfahrens gefällt, wobei den Geschworenen zu Beginn gesagt wurde, dass das südkoreanische Unternehmen drei von Apples Designpatenten verletzt hat - die abgerundeten Ecken des iPhones, den Rand, der die Vorderseite umgibt, und das Raster der Symbole, die die Benutzer sehen. Samsung hatte gegen den Fall Berufung eingelegt und ein Urteil des Obersten Gerichtshofs von 2016 gewonnen. (swe)
Weitere Artikel zum Thema
 • Apple bietet rückwirkend 50-Franken-Gutschrift für iPhone-Akkuaustausch
 • Samsung stoppt Android-8.0-Update für Galaxy S7
 • iPhone-Nutzer murren: Apple verteuert Akkutausch wegen Vorschäden

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/06
Schwerpunkt: Blockchain in der Praxis
• Blockchain und die dezentrale Zukunft
• Blockchain - Anwendungsbereiche für Firmen
• Smart Contracts, die Zukunft der Blockchain
• Marktübersicht: Blockchain-Nation Schweiz
• Fallbeispiel: Immobilienhandel via Blockchain
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER