Security Report 2018: Intelligente Angreifer, intelligente Verteidiger

Security Report 2018: Intelligente Angreifer, intelligente Verteidiger

Security Report 2018: Intelligente Angreifer, intelligente Verteidiger

(Quelle: Swisscom)
22. Mai 2018 -  Der Security Report von Swisscom untersucht die digitale Sicherheitslage der Schweiz und stellt einen starken Anstieg beim Einsatz von intelligenten Technologien fest, sowohl bei den Angreifern wie auch bei der Verteidigung gegen Malware und Co.
Zum zweiten Mal hat Swisscom den Security Report veröffentlicht, der sich mit der cybertechnischen Sicherheitslage der Schweiz befasst. Dieses Jahr rückt die Anwendung von künstlicher Intelligenz in den Fokus, die in der Abwehr von Angriffen immer mehr eingesetzt wird. Doch auch die Angriffe werden intelligenter und gezielter.

Dem Report zufolge wird künstliche Intelligenz (Artificial Intelligence, AI) mehr und mehr von den Aggressoren genutzt, um intelligentere und gezieltere Angriffe auszuführen. Auf der anderen Seite erlaubt AI ebenfalls, gezielter Angriffe aufzuspüren und wirkungsvoll bekämpfen zu können. Auch beim Phishing ist eine Entwicklung hin zu gezielteren Angriffen zu sehen, die sich von den alten, plumpen Techniken spürbar unterscheiden. Schweizer Finanzinstitutionen sind demnach, so der Report, heute deutlich öfters Ziele von Phishingversuchen, während in der Vergangenheit hauptsächlich US-Finanzinstitute Ziel der Attacken waren.

Die vermehrte Anwendung und die zwei Seiten von AI im Security-Bereich erklärt Laure Willemin, Head of AI bei Swisscom, im Report: "Wir sehen AI nicht als Bedrohung. Mit der neuen Technologie können wir helfen, grosse Datenmengen besser zu verstehen und die Sicherheitsbemühungen unseres Unternehmens zu unterstützen. Neue Technologien führen oft zu Unsicherheit und Missverständnissen, sie können auch missbräuchlich genutzt werden. Aber die positiven Effekte überwiegen bei Weitem."

Die grösste und einfachste Angriffsform bleibt jedoch nach wie vor Malware, mit der sich Angreifer schnelle finanzielle Ausbeute erhoffen. Der aktuelle Trend im Malware-Bereich sind Mining-Programme, die auf dem Zielgerät Kryptowährungen für den Angreifer schürfen.

Der vollständige Report ist auf der Swisscom-Homepage einzusehen. (win)
Weitere Artikel zum Thema
 • Swisscom erneuert Transportnetz
 • Business Security-Lösungen auf dem Prüfstand
 • Unternehmen schützen sich mit Automation, Künstlicher Intelligenz und Maschinellem Lernen

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/10
Schwerpunkt: IT-Suport für KMU
• Passende IT-Support-Firma gesucht
• Arbeitsplatzmanagement im digitalen Zeitalter
• SLA in IT-Verträgen - Erfolgsfaktoren und Fallstricke
• Marktübersicht: IT-Support-Dienstleister aus der Schweiz
• Fallbeispiel: IT-Support aus der Ferne für Air Zermatt
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER