Standalone-Headset Oculus Go ab sofort verfügbar

Standalone-Headset Oculus Go ab sofort verfügbar

Standalone-Headset Oculus Go ab sofort verfügbar

(Quelle: Oculus)
2. Mai 2018 -  Ab sofort ist das neue VR-Headset Oculus Go im Handel, wie der Hersteller an der F8 verkündet hat. Das neue Headset soll Virtual Reality durch den tiefen Preis massentauglich machen und Entwicklern ein breiteres Publikum verschaffen.
Im Rahmen der Facebook-Entwicklermesse F8 hat Oculus den Verkaufsstart des Standalone-VR-Headsets Oculus Go verkündet. Mit einem Startpreis ab 219 Euro soll die Technologie somit einem breiten Publikum zugänglich gemacht werden. Besonders Entwickler von VR-Applikationen werden somit einen breiteren Absatzmarkt für ihre Produkte finden.

Das Headset bietet ein WQHD-Display mit einer Auflösung von 2560x1440 Pixel und ist in zwei Versionen mit 32 oder 64 GB internem Speicher verfügbar. Das Headset wurde in Zusammenarbeit mit Xiaomi und Qualcomm entwickelt. Somit arbeitet im Inneren der Brille ein Snapdragon-821-Chip und der Akku soll, ja nach Verwendung, rund zwei Stunden durchhalten.

Oculus plant, den Launch der Brille im engen Zusammenspiel mit potentiellen Entwicklern zu vollziehen. So kündigt die Firma an, mehrere Community- und Entwickleraktionen zu bieten, welche die Entwicklung für die Plattform vorantreiben und unterstützen sollen. Gestartet wird die Aktion mit einem Ask me anything (AMA), in dem Entwickler die Oculus-Profis zu verschiedenen Themen befragen können.

Die Version mit 32 GB wird per sofort für 219 Euro in die Schweiz verschickt, das Modell mit 64 GB Speicher kostet 269 Euro. (win)
Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/07
Schwerpunkt: Unified Communication
• Der Wunsch als Vater des Gedankens
• Viel Potential mobiler UC-Lösungen bleibt ungenutzt
• Digitale Assistenten für smarte Meetings
• Marktübersicht: Die Telefonanlage wird virtuell
• Unternehmens­kommunikation in Zeiten von All IP
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER