Facebook-Nutzer können jetzt überprüfen, ob ihre Daten weitergegeben wurden

Facebook-Nutzer können jetzt überprüfen, ob ihre Daten weitergegeben wurden

Facebook-Nutzer können jetzt überprüfen, ob ihre Daten weitergegeben wurden

(Quelle: Facebook)
11. April 2018 -  Der Datenschutzskandal rund um das soziale Netzwerk Facebook und das Datenanalyseunternehmen Cambridge Analytica zieht nach wie vor weite Kreise. Jetzt gibt Facebook seinen Nutzern ein einfaches Tool an die Hand, mit dem diese überprüfen können, ob ihre Daten an Dritte weitergegeben wurden.
Mark Zuckerberg, CEO von Facebook, musste sich am Dienstag vor dem US-Senat verantworten, weil das soziale Netzwerk es ermöglicht hatte, dass die Datenanalysefirma Cambridge Analytica die persönlichen Daten von Millionen von Facebook-Nutzern ohne deren Einwilligung abgreifen konnte. Die Krise ist für Zuckerberg und sein Team noch lange nicht ausgestanden, aber zumindest gibt Facebook nun seinen Nutzern ein einfaches Tool an die Hand, mit dem diese überprüfen können, ob ihre Daten an Dritte weitergegeben wurden. Davor hatte Facebook bereits damit begonnen, betroffene Nutzer im Newsfeed über das Leck zu informieren.

Auf einer eigens eingerichteten Seite können die Nutzer nun aber auf einen Blick sehen, ob die eigenen Daten über die App This Is Your Digital Life an Cambridge Analytica übermittelt wurden. Weiterhin bietet die Seite einen direkten Link zu den Einstellungen zur Privatsphäre auf dem sozialen Netzwerk. Nutzer, die dieses weiterhin nutzen möchten, tun gut daran, diese Einstellungen zu überprüfen und gegebenenfalls zu ändern. (luc)
Weitere Artikel zum Thema
 • Facebook informiert betroffene Nutzer
 • Facebook-Skandal betrifft wohl auch 30'000 Schweizer
 • Facebook korrigiert nach oben: Cambridge Analytica bekam wohl 87 Millionen Daten
 • Lösung des Facebook-Datenproblems dauert Jahre

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/07
Schwerpunkt: Unified Communication
• Der Wunsch als Vater des Gedankens
• Viel Potential mobiler UC-Lösungen bleibt ungenutzt
• Digitale Assistenten für smarte Meetings
• Marktübersicht: Die Telefonanlage wird virtuell
• Unternehmens­kommunikation in Zeiten von All IP
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER