Ericsson und Swisscom zeigen Network Slicing für kritische Kommunikation

Ericsson und Swisscom zeigen Network Slicing für kritische Kommunikation

Ericsson und Swisscom zeigen Network Slicing für kritische Kommunikation

(Quelle: Ericsson)
21. Februar 2018 -  Swisscom und Ericsson arbeiten gemeinsam an einem Network-Slicing-Projekt für kritische Kommunikation über öffentliche Netze und präsentieren am Mobile World Congress eine entsprechende Demo.
Wie Netzwerkspezialist Ericsson mitteilt, arbeitet das Unternehmen gemeinsam mit Swisscom an einem End-to-End Network Slicing für kritische Kommunikation über öffentliche Netzwerke. Network Slicing ermöglicht durch die Unterteilung eines Netzes, dass verschiedene Dienste durch ein jeweils separates Netz unterstützt werden. So entstehen parallel betriebene, virtuelle Netze, die auf einer gemeinsamen physischen Infrastruktur basieren.

Ziel des Projektes ist es laut Mitteilung, neue Anwendungsszenarien für 4G und 5G zu skizzieren. In einem ersten Schritt soll nun getestet werden, wie die Network-Slicing-Funktionalität kritische Kommunikation über öffentliche Netzwerke – etwa im öffentlichen Verkehr – unterstützen kann.

Anlässlich des Mobile World Congress 2018, der vom 26. Februar bis am 1. März in Barcelona über die Bühne geht, wollen Ericsson und Swisscom Network Slicing demonstrieren und zeigen, wie diese Funktionalität in die 4G- und 5G-Lösungen von Ericsson implementiert werden kann. Denn sie soll dereinst die Zuverlässigkeit und Performance von Anwendungen zum Beispiel in der Fertigungs- und Transportindustrie sicherstellen.

"Mit der Network-Slicing-Funktionalität von Ericsson und ergänzenden Features können wir die bestehenden Infrastrukturen wirksam einsetzen. Zusätzlich zu den angebotenen mobilen Breitband-Services können wir damit dedizierte Netzwerk-Slices für verschiedene Industrien konfigurieren", erklärt Heinz Herren, CTO und CIO von Swisscom. (abr)
Weitere Artikel zum Thema
 • Ypsomed beteiligt sich an 5G-Forschung von Swisscom, Ericsson und EPFL
 • Ericsson und IBM mit grossem Schritt in der 5G-Technologie

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/06
Schwerpunkt: Blockchain in der Praxis
• Blockchain und die dezentrale Zukunft
• Blockchain - Anwendungsbereiche für Firmen
• Smart Contracts, die Zukunft der Blockchain
• Marktübersicht: Blockchain-Nation Schweiz
• Fallbeispiel: Immobilienhandel via Blockchain
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER