BITA will den Fachkräftemangel im ICT-Markt angehen

BITA will den Fachkräftemangel im ICT-Markt angehen

14. Februar 2018 -  Die neugegründete Business IT Academy (BITA) will mit einem kompakten Bildungsprogramm für Mitarbeitende in ICT-Unternehmen auf die hohe Nachfrage nach kompetenten Fachkräften in den Bereichen Verkauf, Marketing und Projektmanagement reagieren.
BITA will den Fachkräftemangel im ICT-Markt angehen
(Quelle: BITA)
Die Schweizer ICT-Branche erhält einen neuen Bildungspartner. Die Business IT Academy, kurz BITA, bietet ab März ein kompaktes Bildungsprogramm für ICT-Arbeitskräfte an. Die Initianten wollen dabei mit praxisorientierten Kursangeboten die Nachfrage nach kompetenten Fachkräften in den Bereichen Verkauf, Marketing und Projektmanagement stillen.

Gründer der Akademie sind die beiden ICT-Profis Markus Haller, der im Management diverser IT-Firmen tätig war und an verschiedenen Bildungsinstitutionen doziert, und Christian Bühlmann, Marketing- und Kommunikationsspezialist im ICT-Umfeld.


Neben dem akuten Fachkräftemangel im Schweizer ICT-Markt waren auch die steigenden Anforderungen bei der Gewinnung von Leads und der Beziehungspflege von Kunden ausschlaggebende Faktoren für die Gründung der BITA. "Der Mangel an Fachkräften und versierten Mitarbeitenden beeinträchtigt eine erfolgreiche Vertriebstätigkeit", so Markus Haller, Managing Partner der BITA. "Dies führt dazu, dass Marktpotenzial ungenutzt bleibt und die unternehmerische Weiterentwicklung erschwert wird. Mit unserem Angebot wollen wir ICT-Profis in den Bereichen Sales, Presales, Marketing, Kommunikation und Projektmanagement fit machen für ihre Aufgaben."

Hauptzielgruppe des Bildungsangebots sind dabei Mitarbeitende in ICT-Unternehmen, die ihr Fachwissen aufbauen und vertiefen wollen. Jedoch sollen auch Quereinsteiger und Umsteiger aus anderen Fachbereichen und Berufszweigen die Ausbildungsmöglichkeiten wahrnehmen können. "Uns ist es wichtig, dass die Kurse einen hohen Praxisbezug aufweisen. Inhalte, Dozenten, Lehrmittel und Durchführung sind so ausgerichtet, dass die Kursteilnehmenden das Wissen schnell und konkret in ihrem Arbeitsalltag anwenden können", so Christian Bühlmann, Mitgründer der BITA. (swe)
Weitere Artikel zum Thema
 • IBAW und Microsoft Schweiz schliessen IT-Bildungsallianz
 • Gefragte ICT-Lehrabgänger
 • Fachliche Weiterbildung ist nicht mehr genug

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/07
Schwerpunkt: Unified Communication
• Der Wunsch als Vater des Gedankens
• Viel Potential mobiler UC-Lösungen bleibt ungenutzt
• Digitale Assistenten für smarte Meetings
• Marktübersicht: Die Telefonanlage wird virtuell
• Unternehmens­kommunikation in Zeiten von All IP
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER