Mobilunity: Dediziertes Entwicklungsteam in 2 Wochen aufbauen

ADVERTORIAL

Mobilunity: Dediziertes Entwicklungsteam in 2 Wochen aufbauen

(Quelle: Advertorial)
16. Januar 2018 -  Die Wahl eines bewährten IT Outsourcing Dienstleisters ist eine wichtige Entscheidung, die eine tiefe Marktanalyse erfordert. Cyril Samovskiy ist der Gründer und CEO von Mobilunity, ein ukrainischer IT-Anbieter für IT Outsourcing und Remote Entwickler-Teams. Mit 10+ Jahren Erfahrung in der IT und tiefem Wissen über die Knackpunkte von Startups und KMU ist Cyril der richtige Ansprechpartner dafür.

Cyril, aus Sicht des IT-Anbieters, auf welche Faktoren sollte ein Unternehmen bei der Wahl zwischen Onshore oder Nearshore Rücksicht nehmen?


Ich würde nicht sagen, dass es da eine Win-Win-Entscheidung gibt. Es gibt natürlich offensichtliche Gründe, mit dem eigenen Entwickler Team vor Ort zu arbeiten, mit denen Sie täglich in Kontakt kommen und jede Frage in der Muttersprache behandeln.
Wenn wir jedoch über die rasche Skalierung des Teams und Flexibilität sprechen, stoßen die meisten unserer Kunden auf ernsthafte Probleme, die unmittelbar mit den Schwierigkeiten des schnellen Wachstums verbunden sind. Aus diesem Grund wenden sich immer mehrere Unternehmen an Nearshore-Anbieter wie Mobilunity, um ihre Entwicklungsprozesse zu powern.
Mobilunity: Dediziertes Entwicklungsteam in 2 Wochen aufbauen
Cyril Samovskiy, Gründer und CEO bei Mobilunity (Quelle: Advertorial)

Ihr Unternehmen spezialisiert sich auf die Erstellung der Remote Teams. Welche konkrete Probleme helfen Sie den KMU und Startups zu lösen?


Schnelles Wachstum. Man braucht nur 2-4 Wochen, um ein passendes Remote Entwickler-Team zu bilden, das allen Kundenanforderungen entspricht. Aus zahlreichen Gesprächen unserer Kunden weiß ich genau, wegen Mangels an erfahrenen Softwareentwicklern und bürokratischer Arbeitsweise klingt das für sie wie ein Traum.

Flexibilität und günstige Kosten. Wir verstehen, dass Startups besonders über begrenztes Budget verfügen und uns keine langfristige Zusammenarbeit garantieren können. Dies vorausgeschickt, unsere 30-tägige Mindestvertragslaufzeit und günstige Preise werden oft als wichtigster Wettbewerbsnachteil gegenüber den lokalen Arbeitsverpflichtungen unserer Kunden gesehen.

Großer IT-Talent Pool. Die Ukraine verfügt jetzt über 90.000 IT-Profis. Also wenn man auf den ukrainischen Markt kommt, kann ein Startup aus DACH ohne weiteres darauf zählen, die besten IT-Talente zu gewinnen.

Auf Ihrer Website sind viele Kunden aus DACH gelistet. Können Sie uns ein wenig mehr über Ihre Schweizer Kunden erzählen? Und welche Pläne haben Sie für 2018?


Nach den Branchen arbeiten wir jetzt zusammen mit den Vertretern verschiedener Industrien: IoT, InsurTech, Datenmanagement und Systemintegration. Für einige haben wir ein ganzes Team “from scratch” in Kiew gebaut, für andere haben wir ihr lokales Team mit unseren 3-5 dedizierten Entwicklern erweitert.

Was die Pläne angeht, insgesamt das DACH, und insbesondere die Schweiz, ist einer der Schlüsselmärkte für uns. Wir sehen, dass die Nachfrage nach Nearshore-Entwicklung und Remote Entwicklern ständig wächst. Und in dieser Hinsicht hoffen wir in diesem Jahr, mehrere schweizer Startups und interessante Projekte zu gewinnen und mehrere Teams für sie zu bilden. 2017 haben wir viele Partner in Bern, Zürich, Lausanne und Genf besucht. Und ich bin sicher, das Jahr 2018 verspricht, noch erfolgreicher und reicher an Städte zu werden. Also wenn Sie ein neues dediziertes Entwickler-Team erstellen möchten, kontaktieren Sie uns unter: sales@mobilunity.ch.
Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/07
Schwerpunkt: Unified Communication
• Der Wunsch als Vater des Gedankens
• Viel Potential mobiler UC-Lösungen bleibt ungenutzt
• Digitale Assistenten für smarte Meetings
• Marktübersicht: Die Telefonanlage wird virtuell
• Unternehmens­kommunikation in Zeiten von All IP
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER