Gratis-Tool identifiziert Ransomware

Gratis-Tool identifiziert Ransomware

Gratis-Tool identifiziert Ransomware

(Quelle: Bitdefender)
28. September 2017 -  Wer von einem Ransomware-Angriff betroffen ist, kann neu mit einem Gratis-Tool von Bitdefender feststellen, welche Ransomware für die Verschlüsselung verantwortlich ist und bekommt im Optimalfall auch gleich einen Download-Link für das Gegenmittel.
Ransomware-Angriffe, welche die Systeme der Opfer verschlüsseln, haben in jüngster Zeit drastisch zugenommen. Wie die zahllosen Fälle zeigen, steigt dabei auch stetig die Zahl der eingesetzten Verschlüsselungslösungen. Sind die Opfer nicht gewillt, den Erpressern ein Lösegeld zu bezahlen, um wieder an ihre Daten zu gelangen, müssen sie die Ransomware erst einmal identifizieren, um dann nach einem allenfalls verfügbaren Dechiffrierungs-Tool Ausschau zu halten.

Die Sicherheitsexperten von Bitdefender wollen den attackierten Anwendern jetzt mit einem Ransomware Recognition Tool unter die Arme greifen. Das kostenlos verfügbare Tool analysiert das befallene System und die verschlüsselten Dateien, um sodann die Ransomware zu identifizieren. Steht dafür bereits ein Decryption-Werkzeug zur Verfügung, wird ein Download-Link angeboten. Für den Fall, dass mehrere Rechner befallen sind, lässt sich das Tool auch via Command-Promt starten.

Was die Erfolgsquote betrifft, schweigt man sich bei Bitdefender ebenso aus wie über die erkannten Ransomware-Familien. (rd)
Weitere Artikel zum Thema
 • "Locky" in neuen Varianten
 • Ransomware Synccrypt versteckt sich in JPG-Dateien
 • Petya-Enwickler veröffentlichen Entschlüsselungs-Key

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/07
Schwerpunkt: Unified Communication
• Der Wunsch als Vater des Gedankens
• Viel Potential mobiler UC-Lösungen bleibt ungenutzt
• Digitale Assistenten für smarte Meetings
• Marktübersicht: Die Telefonanlage wird virtuell
• Unternehmens­kommunikation in Zeiten von All IP
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER