Inspire: Microsoft mit einigen Neuerungen im Produktportfolio

Inspire: Microsoft mit einigen Neuerungen im Produktportfolio

Inspire: Microsoft mit einigen Neuerungen im Produktportfolio

(Quelle: Microsoft)
11. Juli 2017 -  Microsoft hat an seiner Partnerkonferenz Inspire Neuerungen im Bereich Azure und Dynamics 365 angekündigt. Zudem bringen die Redmonder mit Microsoft 365 ein neues Paket aus Windows 10, Office und Sicherheitsanwendungen auf den Markt.
Im Rahmen der Partnerkonferenz Inspire in Washington hat Microsoft mehrere Neuerungen in seinem Produktportfolio angekündigt. Dazu gehören diverse Neuerungen auf der hauseigenen Cloud-Plattform Azure, bei dessen Vermarktung die Redmonder vor allem auf ihre Partner-Community setzen wollen. So wurde etwa bekannt, dass Microsoft Azure Stack ab sofort verfügbar ist und Geschäftskunden die Möglichkeit bietet, Dienste der Microsoft-Cloud-Plattform Azure im eigenen Rechenzentrum einzusetzen. So profitieren Nutzer etwa von der Skalierbarkeit einer Public-Cloud-Lösung, ohne auf die Kontrollmöglichkeiten eines eigenen Rechenzentrums verzichten zu müssen. Ein einheitliches Benutzer-Portal für Azure Stack und Azure ermöglicht es den Nutzern, hybride Cloud-Szenarien mit geringerem Installationsaufwand umzusetzen und sie können ihre Apps je nach Bedarf mit Azure Stack im eigenen Rechenzentrum oder in der Azure Public Cloud entwickeln und bereitstellen. Die Preise von Azure Stack werden nach einem Pay-per-use-Modell berechnet oder nach der Kapazität des Systems wie bei einer Public Cloud bestimmt.

Darüber hinaus haben die Redmonder integrierte Systeme mit Azure Stack angekündigt. So werden ab September Dell EMC, HPE und Lenovo solche Systeme ausliefern, die ab sofort vorbestellt werden können. Systeme vom Cisco und Huawei sollen laut Microsoft zu einem späteren Zeitpunkt folgen.
Zudem lanciert Microsoft für unabhängige Software-Anbieter (Independent Software Vendors, ISV) das neue Programm ISV Cloud Embed. Im Laufe des Jahres wird Microsoft dafür eine Reihe vorkonfigurierter Bausteine auf den Markt bringen, nämlich Dynamics 365 Embedded, Microsoft Flow Embedded, Powerapps Embedded und Power BI Embedded, und unterstützt somit ISVs dabei, bestehende Geschäftsanwendungen mit der Bereitstellung über Microsoft Azure leicht modernisieren und neue Anwendungen bauen zu können. Mit ISV Cloud Embed öffnet Microsoft seinen Partnern über Microsoft Appsource zudem einen Markt mit mehr als 100 Millionen aktiven Nutzern von Office 365 sowie Dynamics 365.

Mit einem Produkt, welches den Namen Microsoft 365 trägt, bieten die Redmonder den Unternehmen künftig ein Paket aus Windows 10, Office und Sicherheitsanwendungen an. Das Angebot soll in zwei Varianten auf den Markt kommen. Die Enterprise-Version richtet sich in erster Linie an Grossfirmen und Microsoft 365 Business ist für KMU gedacht. Enthalten sind in den Paketen Office 365, Windows 10, Mobility- und Security-Lösungen.

Zu guter Letzt kündigte Microsoft in Washington auch Dynamics 365 for Retail und Dynamics 365 for Talent an. Dynamics 365 for Talent arbeitet mit Linkedin zusammen und ist eine komplette End-to-End-Solution für das Personalmanagement. Und Dynamics 365 for Retail soll Einzelhändlern einen integrierten Blick auf sämtliche Betriebsabläufe und Absatzkanäle bieten. (asp)
Office 365 jetzt kaufen!
Weitere Artikel zum Thema
 • Preview von Azure Service Health verfügbar
 • Microsoft Onedrive unterstützt nur noch NTFS-Formatierung
 • Windows-10-Anmeldung per Samsung-Smartphone möglich

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SPONSOREN & PARTNER