Samsung erwägt, sich aufzuspalten

Samsung erwägt, sich aufzuspalten

Samsung erwägt, sich aufzuspalten

(Quelle: Samsung)
28. November 2016 -  Ein Investor soll verlangt haben, dass Samsung die Geschäfte zweiteilt, heisst es in einem Zeitungsbericht. Nun entscheidet der Verwaltungsrat.
Samsung zieht in Erwägung, die Firmensparten in zwei Teile zu trennen, berichtet "Reuters" unter Berufung auf "Seoul Economic Daily". Vorgeschlagen habe dieses Vorgehen die US-amerikanische Investorfirma Elliott Management. Hintergrund dieser Idee sei, mehr Kontrolle über die Smartphone-Sparte zu erhalten.

Das operative Geschäft soll dabei abgespalten werden und an die Börse gehen. Samsungs Verwaltungsrat werde sich morgen, Dienstag, zusammensetzen, um auf den Vorschlag zu antworten, heisst es im Bericht weiter. Der Hersteller aus Südkorea hat bisher noch keine offizielle Stellungnahme zum Thema abgegeben. (aks)
Weitere Artikel zum Thema
 • Samsung schluckt Harman
 • Samsung Galaxy S8 kommt mit digitalem Assistenten Bixby
 • Verkaufsstart der Samsung Gear S3 verzögert sich

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/07
Schwerpunkt: Managed Document Services 2019
• Dokumente verwalten von MDS bis EIM
• ECM ist in der Schweiz ein Wachstumsmarkt
• MDS - Basis für den Wandel zum modernen Arbeitsplatz?
• Die Datensilos müssen weg
• Strategien für ein effizientes Output Management
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER