Safety Check Up von Facebook verzeichnete 5,4 Millionen Nutzer

Safety Check Up von Facebook verzeichnete 5,4 Millionen Nutzer

(Quelle: Facebook)
16. November 2015 -  Facebook hat nach den Terrorakten in Paris die Funktion Safety Check Up zur Verfügung gestellt, erstmals in Europa. Bis am Sonntagabend haben rund 5,4 Millionen Personen den Dienst verwendet.
Facebook hat nach den Pariser Terroranschlägen zum ersten Mal in Europa die – ursprünglich für Naturkatastrophen gedachte – Funktion Safety Check Up zur Verfügung gestellt. Mit dem Dienst können Facebook-Nutzer ihren Kontakten mitteilen, dass sie sich in Sicherheit befinden. In Paris haben rund 5,4 Millionen Nutzer die Funktion gebraucht und damit insgesamt 360 Millionen Mitteilungen verschickt.

Der Dienst Safety Check Up listet auf einer separaten Facebook-Seite alle Freunde auf, die sich laut IP-Adresse im entsprechenden Gefahrengebiet aufhalten. Die Facebook-Nutzer im gefährdeten Gebiet werden dann von ihrer Facebook-App aufgefordert, sich selbst als "in Sicherheit" zu markieren. Auch Freunde der betroffenen Personen können diese als "in Sicherheit" markieren.

Vor den Anschlägen in Paris ist der Dienst fünf Mal bei Tsunamis oder Erdbeben, primär im asiatischen Raum, zum Einsatz gekommen.
(asp)
Weitere Artikel zum Thema
 • Facebook verkündet offizielle Lancierung von Notify
 • Facebook verliert Datenschutz-Prozess
 • Social-Share-Button für Powerpoint

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/03
Schwerpunkt: Sicherheit für die Inhouse-Infrastruktur
• Proaktive und intelligente IT-Sicherheit für KMU
• Security-Konzepte für BYOD
• Universelle Bedrohungsabwehr
• Marktübersicht: Umfassender Schutz für Endgeräte
• Fallbeispiel: Security für die Schokoladenfabrik
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER