Bis 2020 sind 38,5 Milliarden Geräte mit dem Internet der Dinge verbunden

Bis 2020 sind 38,5 Milliarden Geräte mit dem Internet der Dinge verbunden

28. Juli 2015 -  Bis 2020 soll die Zahl der mit dem Internet der Dinge verbundenen Geräte auf rund 38,5 Milliarden ansteigen. Dies entspricht im Vergleich zu 2015 einem Plus von 285 Prozent.
Einer aktuellen Erhebung von Juniper Research zufolge wird die Zahl der mit dem Internet der Dinge verbunden Geräte bis zum Jahr 2020 auf rund 38,5 Milliarden ansteigen. Dies kommt gegenüber den diesjährigen 13,4 Milliarden angeschlossenen Geräten einem Anstieg um 285 Prozent gleich. Den grössten Anteil an entsprechenden Geräten werden gemäss der Studie die Bereiche Industrie und Öffentliche Dienste auf sich vereinen. Das Smart Home wird dagegen nur für einen kleinen Teil der gesamthaft erschlossenen Geräte verantwortlich zeichnen.

Des Weiteren ist das Marktforschungsunternehmen der Überzeugung, dass es sich beim Internet of Things um einen starken Wachstumsmarkt handelt, der noch in den Kinderschuhen steckt. Gebremst wird das Wachstum den Analysten zufolge durch Schwierigkeiten bezüglich der Interoperabilität, was wiederum zu verschiedenen Standards führt.
"Swiss IT Reseller" setzt sich in seiner aktuellen Ausgabe mit Fragen rund um die Heimvernetzung und den Smart Home Trend auseinander und hat hierzu Markus Weiler, Abteilungsleiter Netzwerk und Komponenten bei Alltron, Rudolf Oehy, Head of Department, Customer Field Service bei Swisscom, und Martin Vesper, CEO von Digitalstrom, befragt. Im Gespräch wurde unter anderem geklärt, welche Chancen der Trend für den klassischen IT-Fachhändler aber auch für andere Marktteilnehmer bietet und wie diese genutzt werden können. Noch kein Abo? Hier können Sie ein kostenloses Probe-Exemplar bestellen. Alternativ findet man den Artikel auch online. (af)
Weitere Artikel zum Thema
 • Cisco Live 2015: Internet der Dinge auf dem Vormarsch
 • IoT/M2M Innovation World Cup geht in nächste Runde
 • Swisscom baut Netz für Internet der Dinge

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/12
Schwerpunkt: Big Data im KMU
• Big Data: Ein etabliertes Modell mit hoher Dynamik
• Backup, aber wie?
• Datenmanagement gestern und heute
• Marktübersicht: Data-Analytics-Dienstleister
• Interview: "Daten sind der Lebenssaft"
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER