Novartis entwickelt intelligente Kontaktlinse

Novartis entwickelt intelligente Kontaktlinse

16. Juli 2014 -  Alcon, ein Tochterunternehmen des Schweizer Pharmakonzerns Novartis, hat Googles Smart-Lens-Technologie lizenziert und will bis in fünf Jahren eine intelligente Kontaktlinse auf den Markt bringen.
Novartis entwickelt intelligente Kontaktlinse
(Quelle: Google)
Im Januar hat Google ein neues Projekt aus seinem Medizinalbereich vorgestellt, dessen Ziel die Entwicklung einer intelligenten Kontaktlinse ist. Nun hat Alcon, ein Tochterunternehmen des Schweizer Pharmakonzerns Novartis, bekannt gegeben, dass man die sogenannte Smart-Lens-Technologie des Suchmaschinenriesen lizenziert hat. Dies ermöglicht Alcon die Entwicklung und Kommerzialisierung eigener, entsprechender Linsen. Bis in fünf Jahren hofft man ein erstes Produkt auf den Markt zu bringen, lässt sich Novartis-Chef Joseph Jimenez von "Reuters" zitieren. Als mögliche Einsatzgebiete für die intelligente Linse wird die Messung des Blutzuckerspiegels bei Diabetes-Patienten sowie die Hilfe bei Menschen mit Altersweitsichtigkeit genannt. (mv)
Weitere Artikel zum Thema
 • Google arbeitet an Daten-Kontaktlinse
 • Google präsentiert Kontaktlinse für Diabetiker

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/07
Schwerpunkt: Managed Document Services 2019
• Dokumente verwalten von MDS bis EIM
• ECM ist in der Schweiz ein Wachstumsmarkt
• MDS - Basis für den Wandel zum modernen Arbeitsplatz?
• Die Datensilos müssen weg
• Strategien für ein effizientes Output Management
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER