Ungenehmigte Cloud-Lösungen sind weit verbreitet

Ungenehmigte Cloud-Lösungen sind weit verbreitet

27. Mai 2013 -  Gemäss einer aktuellen Studie werden heute vermutlich in mehr als jedem dritten Unternehmen kostenpflichtige Cloud-Services genutzt, die von der IT-Abteilung nicht bewilligt wurden.
Virtualisierungsspezialist Vmware hat eine Studie zum Thema Schatten-Clouds durchgeführt. Das Ergebnis: Etwas mehr als jeder dritte der befragten IT-Entscheider (37%) vermutet, dass im Unternehmen kostenpflichtige Cloud-Dienste ohne offizielle Genehmigung eingesetzt werden. Insgesamt sollen Angestellte im Jahr um die 2 Millionen Franken dafür ausgeben.

"Unsere Untersuchung zeigt, dass zwar in jedem Unternehmen erstaunlich hohe Geldbeträge in Cloud-Lösungen fliessen, die so nicht genehmigt sind. Doch es ist nicht unbedingt vergeudetes Geld, denn die Mitarbeiter tun das nicht aus bösem Willen, sondern für das Wohle des Unternehmens und um effektiver arbeiten zu können", erklärt Jörg Hesske, Country Manager vom Vmware Deutschland.

Tatsächlich: Jeder zweite IT-Verantwortliche macht sich zwar Sorgen über mögliche Kontrollverluste und Sicherheitsrisiken, für 72 Prozent der Befragten überwiegen aber die Vorteile wie eine schnellere Reaktion auf Kundenanforderungen oder die Förderung von Wachstum und Innovation im Unternehmen. Dass es dazu kommt, dass Angestellte sich selber bedienen, liegt gemäss der Vmware-Studie neben den erwähnten erhofften Vorteilen auch daran, dass die IT-Abteilungen oftmals zu spät oder zu langsam reagieren.

Die beliebtesten Cloud-Services

Im Rahmen der Untersuchung hat Vmware auch die beliebtesten kostenpflichtigen und kostenlosen Cloud-Services identifiziert. Angeführt wird die Rangliste von Daten- und File-Sharing-Diensten, gefolgt von Cloud-basierten E-Mail-Angeboten wie Gmail oder Hotmail, Instant Messaging, Video Conferencing und Enterprise Social Networks. Weiter sind auch Applikations- oder Daten-Hosting-Anbieter wie Amazon Web Services oder Rackspace, Plattform-as-a-Service- sowie Software-as-a- Service-Lösungen wie auch CRM-Systeme sehr beliebt. (mv)
Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/07
Schwerpunkt: Managed Document Services 2019
• Dokumente verwalten von MDS bis EIM
• ECM ist in der Schweiz ein Wachstumsmarkt
• MDS - Basis für den Wandel zum modernen Arbeitsplatz?
• Die Datensilos müssen weg
• Strategien für ein effizientes Output Management
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER