Energieeffiziente Server-Boxen

Energieeffiziente Server-Boxen

Artikel erschienen in IT Magazine 2012/03
Seite 1
4. März 2012 -  Blade Server bieten zahlreiche Vorteile, etwa bei der Energieeffizienz, der Flexibilität und beim Management.
Marktübersicht
In unserer Marktübersicht finden Sie 10 Server im Direktvergleich.
Marktübersicht als PDF
Gemäss IDC-Zahlen aus dem letzten Jahr wurden 2010 in Westeuropa rund 280’000 Blade Server im Gesamtwert von 1,8 Milliarden Dollar verkauft – was rund 25 Prozent der gesamten Umsätze mit x86er-Servern entspricht. Dieser Anteil dürfte sich 2011 sogar noch gesteigert haben, auch wenn endgültige Zahlen bislang nicht vorliegen. Sicher ist, dass Blade Server eine wichtige Rolle im Server-Geschäft spielen. Dies bestätigen auch die Hersteller in unserer Marktübersicht, wobei der Anteil der Blade Server am gesamten Server-Volumen stark variiert. Die Angaben reichen von einem 5-prozentigen Blade-Anteil bei Wortmann, über 10 Prozent bei Fujitsu, 20 Prozent bei Marktführer HP bis hin zu 98 Prozent bei Cisco – immerhin der Nummer 3 im Markt. Und die meisten Hersteller geben auch zu Protokoll, dass die Bedeutung von Blades steigt und sie künftig vermehrt in diesen Bereich investieren wollen.

Effizient und Flexibel

Die Vorteile von Blade Servern sind vielfältig, wie etwa Serge Guex, Product Manager HP Bladesystem, ausführt: «Blade Server zeichnen sich durch ihre budgetschonende Energieeffizienz aus. Zwar sind die Investitionen höher als bei Rack-Servern, dafür liegt der Break-Even bereits bei drei bis vier Servern. Danach sieht die Rechnung für unsere Kunden mit jedem zusätzlichen Server besser aus. Zusätzlich profitieren Unternehmen von den niedrigen Administrationskosten und der bereits erwähnten Energieeffizienz. Blade Server benötigen rund 40 Prozent weniger Strom als vergleichbar konfigurierte Rack-Server.» Hitachi Data Systems gibt gar an, dass Kunden einen Rückgang des Stromverbrauchs um bis zu 50 Prozent gegenüber der alten IT-Umgebung beobachtet hätten. Gemäss Max Baumann, Presales Manager bei Hitachi Data Systems (HDS) Schweiz, liegen die weiteren Vorteile von Blade Servern nebst der Energieeffizienz «in der Flexibilität sowie in der einfachen Installation, Verwaltung und Wartung.» Hinzu kommen laut Tom Schmid, Product Marketing Manager bei Fujitsu, Vorteile wie die Server-Dichte per Chassis, die Kombination von Server- und Storage-Blades, der modulare Aufbau, die Flexibilität der Integration, die Konsolidierung der Kabelinfrastruktur, der einfache Ausbau und die bessere Verwaltbarkeit. Die Ausbaumöglichkeiten sind auch ein Punkt, den Stephan Mühlemann, Senior Regional Manager Channel Switzerland bei Dell, anspricht: «Blades sind die idealen Server für eine Infrastruktur ab ungefähr sechs Servern, wenn bereits bei der Konzeption von einem erheblichen Wachstum ausgegangen wird. Aufgrund der schnellen Ausbaufähigkeit lassen sich zukünftige Leistungserweiterungen schnell und einfach bewerkstelligen, ohne komplexe Installationsarbeiten durchführen zu müssen.»
 
Seite 1 von 2
Nächste Seite

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/03
Schwerpunkt: Sicherheit für die Inhouse-Infrastruktur
• Proaktive und intelligente IT-Sicherheit für KMU
• Security-Konzepte für BYOD
• Universelle Bedrohungsabwehr
• Marktübersicht: Umfassender Schutz für Endgeräte
• Fallbeispiel: Security für die Schokoladenfabrik
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER