Firefox-Update schliesst kritische Lücken

Firefox-Update schliesst kritische Lücken

8. Februar 2008 -  Mit Firefox 2.0.0.12 macht die Mozilla Foundation zehn teils schwerwiegenden Sicherheitsproblemen den Garaus.
Mozilla hat einen Sicherheitsupdate zum beliebten Web-Browser Firefox veröffentlicht. Firefox 2.0.0.12 behebt insgesamt zehn Sicherheitsprobleme. Drei davon gelten als kritisch: Über die nun geschlossenen Schwachstellen konnten Angreifer ohne Aktivität seitens des Anwenders Schadcode einschleusen. Ein weiterer Patch eliminiert die "URI-Lücke", die sich von Firefox-Erweiterungen ausnutzen liess, die als Flat-Package statt als Jar-Archiv geladen werden. Die sechs übrigen Fehlerkorrekturen gelten als mittelschwer bis wenig gefährlich. Die neue Firefox-Version steht auf der Mozilla-Website für Windows, Mac OS X und Linux zum Download bereit, sie lässt sich aber auch über die Update-Funktion des Browsers beziehen und automatisch installieren. (ubi)
Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/07
Schwerpunkt: Unified Communication
• Der Wunsch als Vater des Gedankens
• Viel Potential mobiler UC-Lösungen bleibt ungenutzt
• Digitale Assistenten für smarte Meetings
• Marktübersicht: Die Telefonanlage wird virtuell
• Unternehmens­kommunikation in Zeiten von All IP
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER