DRM-Kopierschutz für Speicherkarten

DRM-Kopierschutz für Speicherkarten

16. Januar 2009 -  Gewisse Inhalte von Speicherkarten können in Zukunft nur noch mit den richtigen SIM-Karten gelesen werden.
Während vielerorts, beispielsweise bei iTunes, das Digital Rights Management (DRM) für Songs verschwindet, soll es jetzt dafür in Handys kommen. SanDisk hat in Kooperation mit LG Electronics ein neues System entwickelt, mit dem Inhalte auf Flash-Speicherkarten kontrolliert werden können. Mit dem Kopierschutzsystem, das als Authentifizierung auf die SIM-Karte zurückgreift, sollen Mobilfunknetzbetreiber in Zukunft Inhalte besser verteilen und Zugänge beschränken können. Die beiden Unternehmen haben mit einem modifizierten LG KC910 Renoir auch gleich ein erstes Handy gezeigt, dass die neue DRM-Technik nutzt. (mv)
Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/06
Schwerpunkt: Datenschutz - Ein Jahr nach der DSGVO-Einführung
• Ein Jahr DSGVO und die Schweiz
• Datenschutz als zentrales Thema für Wirtschaft und Recht
• Interview: "Privatsphäre heisst nicht, etwas verstecken zu müssen"
• Marktübersicht: Datenschutz-Audits für KMU
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER