Schöne Wikipedia-Einträge gegen Geld?

Schöne Wikipedia-Einträge gegen Geld?

14. März 2008 -  Wikipedia-Gründer Wales soll Artikel in der eigenen Online-Enzyklopädie gegen "Spendengelder" korrigiert haben.
Zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage, nachdem die Ex-Geliebte von Jimmy Wales an die Öffentlichkeit ging, muss sich der Wikipedia-Gründer gegen unangenehme Vorwürfe wehren. Dessen langjähriger Geschäftspartner Jeff Merkey hat auf einer Mailingliste der Wikipedia-Stiftung und gegenüber BBC Online berichtet, dass Wales für Spendengelder Artikel in der Online-Enzyklopädie korrigiert haben soll. 2006 soll er zum Beispiel Merkey angeboten haben, seinen eigenen Eintrag in seinem Sinne zu verbessern und unvorteilhafte Anmerkungen zu entfernen. Dieser "Dienst" wäre allerdings nicht kostenlos gewesen: Laut Merkey forderte Wales eine beachtliche Spende sowie weitere finanzielle Unterstützung.



Jimmy Wales wehrt sich gegen diese Behauptungen und tut sie als "Nonsense" ab. Auch Wikipedia-Vertreter weisen solche Vorwürfe zurück und erklären, dass so etwas für sie nicht akzeptabel wäre und im Vornherein prinzipiell abgelehnt würde. Wie es tatsächlich war, wird sich eventuell bald zeigen: Merkey kündigte an, er werde seinen damaligen E-Mail-Verkehr mit Wales öffentlich machen... (mv)
Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/06
Schwerpunkt: Blockchain in der Praxis
• Blockchain und die dezentrale Zukunft
• Blockchain - Anwendungsbereiche für Firmen
• Smart Contracts, die Zukunft der Blockchain
• Marktübersicht: Blockchain-Nation Schweiz
• Fallbeispiel: Immobilienhandel via Blockchain
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER