Notebook-Verkäufe verdoppeln sich bis 2012

Notebook-Verkäufe verdoppeln sich bis 2012

14. März 2008 -  IDC prophezeit dem PC- und Notebook-Markt in den nächsten Jahren ein weiteres, grosses Wachstum.
Die Marktforscher von IDC erwarten einen weiterhin stark wachsenden PC-Markt. In diesem Jahr sollen 302 Millionen PCs ausgeliefert werden, insgesamt 12 Prozent mehr als 2007, der Umsatz wird allerdings weniger zulegen, nur um 7,4 Prozent auf 280 Milliarden Dollar, bis 2012 um 4 Prozent auf 330 Milliarden Dollar. "Erneuerungen in gesättigten Märkten und Neukunden in wachsenden Märkten führen mit technologischer Evolution und fallenden Preisen zu Wachstum", sagt Loren Loverde, Direktor des IDC Quarterly PC Tracker.



IDC erwartet in der Kategorie Portables ein beschleunigtes Wachstum bis 2010, mit einem Zuwachshoch von 36 Millionen Notebooks, und anschliessend abnehmendes Wachstum bis 2012. Bis dahin soll der Verkauf von Notebooks bei 236 Millionen Stück angekommen sein, was einem fast doppelten Zuwachs gegenüber 2007 entspräche. Bei den Desktops und x86-Servern wird bis 2012 ein durchschnittlicher Verkaufszuwachs von 6 Millionen Stück auf rund 190 Millionen Einheiten erwartet. (mv)
Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/06
Schwerpunkt: Blockchain in der Praxis
• Blockchain und die dezentrale Zukunft
• Blockchain - Anwendungsbereiche für Firmen
• Smart Contracts, die Zukunft der Blockchain
• Marktübersicht: Blockchain-Nation Schweiz
• Fallbeispiel: Immobilienhandel via Blockchain
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER