Bedag und Kanton Waadt weiter im Zwist

Bedag und Kanton Waadt weiter im Zwist

18. Februar 2009 -  Der Kanton Waadt hat sich vor kurzem gegen die Bedag und für eine eigenen IT-Betrieb entschieden. Bei der Übergabe gibt es nun einige Differenzen zwischen den bisherigen Partnern.

Ab August will die öffentliche Verwaltung des Kantons Waadt seine Informatik selber betreiben. Dadurch verliert der Kantonalberner IT-Dienstleister Bedag Informatik seinen grössten Auftraggeber, weshalb die Gemüter in der Romandie nun etwas überhitzt zu sein scheinen. Seit Wochen halten sich Gerüchte, wonach der Kanton nicht auf die Übernahme der Informatik vorbereitet sei. Projektleiter Francis Randin vom Kanton Waadt hat in der heutigen Ausgabe des Online-Mediums "24heures" die Bedag der Rufschädigung beschuldigt. Bedag-Pressesprecher Rudolf Steiner hingegen wies diese Anschuldigung umgehend zurück. Man versuche im Gegenteil, die Übergabe möglichst reibungslos zu gestalten.

Derweil bleibt die Kritik am Kanton im Raum stehen. Konkret geht es dabei beispielsweise um hunderte von Bedag-Arbeitsverträgen, die der Kanton per ersten April übernehmen sollte, dazu aber noch nichts kommuniziert hat. Nachdenklich stimmt auch, dass der Kanton für die Migration kein zusätzliches Budget gesprochen hat. Abgesehen davon ist unklar, in welchen Räumlichkeiten die Kantons-Informatiker in Zukunft arbeiten sollen. Ursprünglich wollte man die Bedag-Räumlichkeiten in Lausanne übernehmen. Seit die Bedag sich aber nicht zur Übernahme bereit erklärt hat, hüllt sich der Kanton bezüglich Alternativen in Schweigen.

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/06
Schwerpunkt: Datenschutz - Ein Jahr nach der DSGVO-Einführung
• Ein Jahr DSGVO und die Schweiz
• Datenschutz als zentrales Thema für Wirtschaft und Recht
• Interview: "Privatsphäre heisst nicht, etwas verstecken zu müssen"
• Marktübersicht: Datenschutz-Audits für KMU
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER