Intel und LG widmen sich gemeinsam Mobile Internet Devices

Intel und LG widmen sich gemeinsam Mobile Internet Devices

16. Februar 2009 -  Gemeinsam wollen Intel und LG Electronics künftig Mobile Internet Devices (MID) auf Basis des Atom-Nachfolgers Moorestown entwickeln. Die ersten Geräte sollen 2010 veröffentlicht werden.

Intel und LG Electronics arbeiten künftig gemeinsam an Mobile Internet Devices (MID). Dies haben die beiden Unternehmen anlässlich des Mobile World Congress in Barcelona verkündet. LG soll als einer der ersten Anbieter Geräte mit dem Atom-Nachfolger "Moorestown" lancieren. "Moorestown" ist Intels künftige MID-Plattform, die auf dem System-on-a-Chip "Lincroft" basiert. Lincroft setzt sich aus einer 45-Nanometer-Atom-CPU, einem Grafikprozessor und einem Video- und Speichercontroller zusammen. Beim Betriebssystem für die MIDs setzt man auf das linuxbasierte Moblin. Das Ziel der beiden Partner ist es "mobile Internetgeräte mit einem grossen Bedienkomfort zu entwickeln, die die Funktionen heutiger Highend-Smartphones bieten". Erste Moorestown-MID sollen 2010 auf den Markt kommen.

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/06
Schwerpunkt: Datenschutz - Ein Jahr nach der DSGVO-Einführung
• Ein Jahr DSGVO und die Schweiz
• Datenschutz als zentrales Thema für Wirtschaft und Recht
• Interview: "Privatsphäre heisst nicht, etwas verstecken zu müssen"
• Marktübersicht: Datenschutz-Audits für KMU
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER